Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Donnerstag, 25. April 2024
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 4

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    3.970
    Gestern:
    9.035
    Gesamt:
    23.101.130
  • Benutzer & Gäste
    4687 Benutzer registriert, davon online:
    Michael
    und 418 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
75658 Beiträge & 5156 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 25.04.2024 - 07:38.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Bundes- und Stammesführung » Teilnahmeerklärung per mail?

vorheriges Thema   nächstes Thema  
17 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
Almi ist offline Almi  
Teilnahmeerklärung per mail?
423 Beiträge
Almi`s alternatives Ego
Hallo zusammen,

eine -möglicherweise rechtliche bzw. technische - Frage:
Nehmen wir mal an, man würde Fahrteneinladungen direkt per mail den Eltern zusenden. (Gründe dafür gibt es viele z.B. dass die lieben Kleinen die Dinger nicht in ihrer Hosentasche vergessen können, anstatt sie abzugeben). Mit dabei ist natürlich auch die Einverständniserklärung der Eltern, mit der sie ihr Kind verbindlich für diese Fahrt anmelden können. Klassisch würden die Eltern diese Erklärung ausdrucken, unterschreiben und dem Kind zur Gruppenstunde mitgeben oder per Post oder per Fax direkt an die Fahrtenleitung schicken. Besteht irgendeine Möglichkeit, auch die Teilnahmeerklärung über mail zurücklaufen zu lassen? Es fehlt dann natürlich die Unterschrift im klassischen Sinn. Oder gibts hier bereits technische Möglichkeiten, die ich nur noch nicht kenne? Wie sieht es rechtlich aus, ist eine Teilnahmeerklärung per mail zulässig? Vielen Dank für eure Hilfe zu diesem Thema,
Almi verwirrt
Beitrag vom 09.10.2008 - 01:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Almi suchen Almi`s Profil ansehen Almi eine E-Mail senden Almi eine private Nachricht senden Almi`s Homepage besuchen Almi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
triton, FCP Hamburg ist offline triton, FCP Hamburg  
624 Beiträge
triton, FCP Hamburg`s alternatives Ego
Tja...
Ich finde den klassischen Weg des Ausdruckens oder der Verteilung in den Gruppenstunden ja immer noch am besten.
Aber du hast recht, das Problem mit dem verlieren und dann nicht mehr wissen ist groß.
Kann ich zwar nicht verstehen, denn Fahrten sind für mich nach wie vor nichts was man vergisst, aber so ist das nun mal... verwirrt

Ich halte es bei diesen Mails immer so dass ich die Kinder von den Eltern bringen lasse.
Oder man lässt sich auf einem Elternabend mal die Unterschrift der Eltern geben, praktisch als Vergleichsmöglichkeit.
Wie das nun rechtlich ist...?

Ich hatte mal den Fall das ein Sippling über mehrere Jahre zu mir kam.
Er hat auch fleißig an den Fahrten teil genommen.
Die Oma kam aber als einzige zu den Elternabenden und hat auch die Fahrtenschreiben unterschrieben.
Angeblich weil die Eltern ein Restaurant hatten und deshalb keine Zeit.
Irgendwann kamen die Eltern dahinter... da war was los.




Alle haben gesagt das geht nicht, dann kam einer, der hat es nicht gewusst,
und hat's gemacht...!
Beitrag vom 09.10.2008 - 09:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von triton, FCP Hamburg suchen triton, FCP Hamburg`s Profil ansehen triton, FCP Hamburg eine E-Mail senden triton, FCP Hamburg eine private Nachricht senden triton, FCP Hamburg zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1650 Beiträge
Schau mal in die Wikipedia: Elektronische Signatur. Wenn ich das richtig verstehe, reicht in vielen Rechtsgeschäften die "einfache elektronische Signatur" aus, also bspw. der Versand einer E-Mail. Wichtig ist allerdings, dass kein Zweifel über die Herkunft der Signatur besteht.

Da das Jugendschutzgesetz keine bestimmte Form für die Bestellung einer "erziehungsbeauftragten Person" vorsieht, sollte also die E-Mail ausreichen; im Prinzip ist bei Vorliegen eines ausreichenden Vertrauensverhältnisses auch die mündliche Vereinbarung genügend, damit möchte ich aber nicht vor Gericht gehen.

Und noch erklärend:
Das ganze ist meine persönliche Einschätzung und kann deshalb falsch sein.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von jergen am 09.10.2008 - 09:47.
Beitrag vom 09.10.2008 - 09:46
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
-chip- ist offline -chip-  
173 Beiträge
-chip-`s alternatives Ego
Ich mache auch gerne viel per Zettel, aber ich schicke auch mal mails an meine Sipplinge raus. Jetzt gerade habe ich eine verbindliche Anmeldung zur Herbstfahrt komplett per mail gemacht, weil es schnell gehen musste. In der Regel kann man den Sprachstil von Eltern und Kindern schon auseinander halten und im aktuellen Fall sollte direkt darauf der Beitrag überwiesen werden. Beides gute Indizien ;-)

Als Informatiker bin ich zwar ein Fan von Siganturen, aber das für Fahrtenanmeldungen zu benutzen ist schon ne große Kanone für nen kleinen Spatz... Die Eltern würden das eh nicht alle hinbekommen.

Generell kläre ich so viel wie möglich direkt mit den Kindern/Jugendlichen. Sie melden sich selbst für die Fahrten an, das geht dann auch ohne Schirftstück von den Eltern ab einem gewissen Alter (~14), wenn man im Vorfeld das Geld einsammelt. Das hemmt auch den spontanen Verlust von Motivation, der in dem Alter gerne mal einsetzt.

viele grüße,
chip



liederquelle.de -- Das Quellenverzeichnis für unser Liedgut
Beitrag vom 09.10.2008 - 14:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von -chip- suchen -chip-`s Profil ansehen -chip- eine E-Mail senden -chip- eine private Nachricht senden -chip-`s Homepage besuchen -chip- zu Ihren Freunden hinzufügen -chip- auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Schmerle ist offline Schmerle  
286 Beiträge
Schmerle`s alternatives Ego
Bin ich recht informiert?
Wenn die Zahlung des Lager/Fahrtenbeitrages durch die _ELTERN_ erfolgt, gilt das als stilles Einverständnis,und reicht
_theoretisch_ aus. ??


PS: oder durch den Erziehungsberechtigten natürlich.



Welch´Geschöpf ist doch der Mensch,
Ihm ist nichts gut und schlecht von selbst,
er muss es sich so denken,
Und niemals scheint mir,
ist gefährlicher des Menschen ganze Art,
Als wenn er ohne jeden noch so kleinen Zweifel wähnt, er habe Recht.

Der Stamm: www.stammwelfen.de



Beitrag vom 09.10.2008 - 16:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Schmerle suchen Schmerle`s Profil ansehen Schmerle eine E-Mail senden Schmerle eine private Nachricht senden Schmerle`s Homepage besuchen Schmerle zu Ihren Freunden hinzufügen Schmerle auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Johannes ist offline Johannes  
23 Beiträge
Zur übertragung der Aufsichtspflicht ist eine schriftliche Anmeldebestätigung nicht nötig.
Da reicht es, wenn die Pimpfe zur Abfahrt gebracht wrden oder auch das Geld überwiesen wird-.
Beitrag vom 09.10.2008 - 17:45
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Johannes suchen Johannes`s Profil ansehen Johannes eine E-Mail senden Johannes eine private Nachricht senden Johannes`s Homepage besuchen Johannes zu Ihren Freunden hinzufügen Johannes auf ICQ.com zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
2771 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
ich handhabe es ähnlich:
Elternbriefe für Wochenendfahrten gibt es nicht mehr. Nach drei Jahren Sippenzeit wissen meine Sipplingseltern, was so eine Wochenendfahrt ist, was wir da machen. Nicht zuletzt: Sie vertrauen mir ja. Von daher ist das für mich eine mündliche Zusage, wenn die Sippis den Fahrtenbeitrag abgeben und mit gesattelter Tasche zum Gemeindehaus kommen.



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 09.10.2008 - 18:22
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pfadiopa ist offline Pfadiopa  
291 Beiträge
Bei Aktionen/Lagern und sonstigen Aktivitäten bin ich mittlerweile ziemlich vorsichtig! Wenn keine Anmeldung mit allen relevanten Punkten mit Unterschrift auf dem Tisch liegt geht der Kleine nicht mit!
Da kann das Vertrauensverhältnis zu den Eltern sein wie es will! Ich will nichts schlecht machen und stelle auch nicht das Vertrauen zu den Leitern in Frage. Ich bin selber Vater von 2 Kindern (20 und 15Jahre) und seit mehr als 30 Jahren Pfadi!

Gut Pfad






seit mehr als 35 Jahren Pfadi. Und ich finde es immer noch spannend..........
Lagerküche V0.1 ist unter www.simonis-nagold.de downloadbar!
Beitrag vom 09.10.2008 - 22:33
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pfadiopa suchen Pfadiopa`s Profil ansehen Pfadiopa eine private Nachricht senden Pfadiopa`s Homepage besuchen Pfadiopa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Almi ist offline Almi  
Vorsicht...
423 Beiträge
Almi`s alternatives Ego
... ist die Mutter der Porzellankiste. Ich denke auch, dass es immer wieder Dinge gibt, die einer speziellen Erklärung der Eltern bedürfen. Schwimmen z.B. oder aber auch das "abholen" der Information über Allergien. Auf unserem Vordruck ist außerdem vermerkt, dass Kinder nach Hause zurückgeschickt werden können, die sich daneben benehmen und bezüglich der städtischen Förderung wird abgefragt, ob sie zugangsberechtigt zu erweiterter finanziellen Förderung der Stadt sind u.s.w. Das ist natürlich für Großfahrten, zumal ins Ausland, relevanter als bei einem 0815 Lager. Nun gut, ich hab wieder was gelernt, herzlichen Dank!
Almi
Beitrag vom 10.10.2008 - 08:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Almi suchen Almi`s Profil ansehen Almi eine E-Mail senden Almi eine private Nachricht senden Almi`s Homepage besuchen Almi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
upsi ist offline upsi  
2016 Beiträge
upsi`s alternatives Ego
In meinem Austausch, den ich diesen Sommer begleitet habe, gab es gefühlte eine Millionen Forms für die Kids.

Da wurde uns gesagt, wir müssten die Erlaubnis auch immer dabei haben, eben gerade im Ausland, damit wir die Bestätigung haben, dass wir die Aufsichtspflicht übertragen bekamen.

Also ohne Zettel würde ich das nicht machen.



"Wenn ich auch nur eine einzige düstere Kindheit erhellen konnte, bin ich zufrieden."
Astrid Lindgren
Beitrag vom 10.10.2008 - 10:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von upsi suchen upsi`s Profil ansehen upsi eine E-Mail senden upsi eine private Nachricht senden upsi`s Homepage besuchen upsi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Chrissi ist offline Chrissi  
RE:
255 Beiträge
Chrissi`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von moggeCPD

ich handhabe es ähnlich:
Elternbriefe für Wochenendfahrten gibt es nicht mehr. Nach drei Jahren Sippenzeit wissen meine Sipplingseltern, was so eine Wochenendfahrt ist, was wir da machen. Nicht zuletzt: Sie vertrauen mir ja. Von daher ist das für mich eine mündliche Zusage, wenn die Sippis den Fahrtenbeitrag abgeben und mit gesattelter Tasche zum Gemeindehaus kommen.



Ich bin damit in meiner Sippe ganz böse auf die Schnauze gefallen.
Wir wollten unsere Sippenabschlussfahrt nach Schweden machen. Nach sechs Jahren Sippe und mit lauter 16- und 17-jährigen lief natürlich alles auf Vertrauensbasis und rein mündlich, klar. Die Flüge waren schon gebucht, da springt eine von meinen Mädels eine Woche vorher ab, weil sie Stress mit den Eltern bekommen hat. Als ich die Familie darauf festnageln wollte, dass sie nun den Flugpreis bezahlen müssten, sind mir die Eltern ins Kreuz gefallen: wie ich dazu käme, sie hätten ja nichts unterschrieben....

Konsequenz: Ich mache nichts mehr ohne Unterschrift der Eltern.
Beitrag vom 23.10.2008 - 22:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Chrissi suchen Chrissi`s Profil ansehen Chrissi eine private Nachricht senden Chrissi`s Homepage besuchen Chrissi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Malte ist offline Malte  
Moderator
1559 Beiträge
Malte`s alternatives Ego
die sinnvollere konsequenz dürfte sein, einfach nicht in vorleistung zu treten und erst tickets zu kaufen, wenn die gelder eingegangen sind.

und im übrigen hast du keine schriftform vorgeschrieben und ein schriftliches einverständnis führt lediglich zu einer sichereren beweislage.

allerdings: wenn was schiefläuft ist ja meistens weniger die übertragung der aufsichtspflicht das problem, sondern die verletzung derselben. und mit den verhaltensweisen, die dann später zu problemen geführt haben, dürften sich die eltern, wenn du nicht mindestens drei seiten text aufsetzt, die dann wirklich niemand bei verstand mehr unterschreibt, ohnehin nicht einverstanden erklärt haben "nur" weil das kind mit auf fahrt gegangen ist.



www.myspace.com/bruncken

Beitrag vom 23.10.2008 - 23:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Malte suchen Malte`s Profil ansehen Malte eine E-Mail senden Malte eine private Nachricht senden Malte zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
RE: RE:
2771 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von dieChrissi

Wir wollten unsere Sippenabschlussfahrt nach Schweden machen.



naja, zwischen Wochenendfahrt, wo ich maximal mit der Regionalbahn fahre und nem gebuchten Flug wg Auslandsgroßfahrt ist schon noch ein Unterschied DA sichere ich mich selbstverständlich ab!
Bei einer Wochenendfahrt kann eigentlich nix schief gehen, wenn vorher wer abspringt...



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 24.10.2008 - 21:50
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
navi ist offline navi  
303 Beiträge
navi`s alternatives Ego
Bei uns gibt es für jeden noch so kleine Streife einen Zettel, den mir dann die Eltern unterschrieben zurückgeben. Das ist keine große Arbeit und WENN etwas schiefgeht, bin ich abgesichert.
Ich hab keine Lust wegen Verletzung der Aufsichtspflicht mal im Gefängnis zu landen. Und wir Gruppenleiter bewegen uns immer in der Grauzone.

Neenee, ich lass es mir absichern und dann bin ich auf der sicheren Seite.



http://www.likedeeler.vcp-sh.de

Pfeif auf die Regeln und probier's aus!
(Baden-Powell)
Beitrag vom 24.10.2008 - 23:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von navi suchen navi`s Profil ansehen navi eine private Nachricht senden navi`s Homepage besuchen navi zu Ihren Freunden hinzufügen navi auf ICQ.com zum Anfang der Seite
toti ist offline toti  
201 Beiträge
toti`s alternatives Ego
wenn ich etwas unternehmen will was ausserhalb der normalen gruppenstnden ist,hole ich immer die unterschrift(auf dem anmeldezettel mit rechtsgedöns)der eltern....man hat dann einfaqch etas in der hand,was man sofort vorzeigen kann. allerdings: da ich mich schon selber an irgendwelchen lagern etc. angemeldet hatte indem ihc ienfach die anmeldung selber unterschrieben habe(sie ahben es nie bemerkt)gibt's auch hier unsicherheit...aber ebsse als email ist es auf jeden fall
Liebe Grüße
toti




Sing,sing,komm herein,tanz,tanz,hak dich ein,keiner muss mehr draußen sein.
Beitrag vom 26.10.2008 - 14:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von toti suchen toti`s Profil ansehen toti eine E-Mail senden toti eine private Nachricht senden toti`s Homepage besuchen toti zu Ihren Freunden hinzufügen toti auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): (1) 2 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 418 Gäste online. Neuester Benutzer: Katharina
Mit 5460 Besuchern waren am 01.02.2023 - 02:39 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Michael
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
flicka (33), jub (75), Karo (31), sepp (45)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.09121 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012