Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Montag, 9. Dezember 2019
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    1.551
    Gestern:
    1.115
    Gesamt:
    19.181.265
  • Benutzer & Gäste
    4440 Benutzer registriert, davon online:
    bündischer sänger
    jeff
    kpf_stefan
    und 87 Gäste
 
Zugvogel - Deutscher Fahrtenbund

Deutschland
 
Der Bund wurde 1953 von Alo Hamm, genannt trenk gegründet.

Der Zugvogel deutscher Fahrtenbund ist:
-ein Teil der deutschen Jugendbewegung.
-ein Jungenbund mit einem Älterenkreis.

Der Zugvogel deutscher Fahrtenbund ist in seinem Aufbau durch die Gliederung in Orden und Rotten föderativ; er bekennt sich zur absoluten Gewaltlosigkeit und ist weder parteipolitisch, religiös oder ideologisch gebunden.

Der Kochshof in der Gemeinde Odenthal bildet das kulturelle Zentrum des Zugvogels und ist in erster Linie Sitz des Jungenbundes. Er steht dem Älterenkreis des Bundes sowie der Mannschaft in Übereinstimmung mit der Hausordnung zur Verfügung. Er bietet Platz für Treffen mit Jugendlichen aus anderen Nationen und Kulturkreisen.

Der „Bundschuh“ ist die allgemeine Bundesschrift.

Dem Bund wurde von seinem Gründer Alfons (Alo) Hamm die Liedreihe „Silberspring“ mit auf den Weg gegeben. Der Bund führt diese Liedreihe fort. Die Rechte am Namen, an Texten und Melodien liegen ausschließlich bei den jeweiligen Verfassern. Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Rechtsträger dürfen weder Texte noch Melodien, außer für den internen Bundesgebrauch, verwendet oder vervielfältigt werden. Näheres hierzu regelt letztendlich das Urheberrecht.

Viele Namen und Zeichen der Jugendbewegung entstammen dem Reich der Tiere, vor allem der Vogelwelt. Gerade sie sind nicht nur von der Jugendbewegung, sondern von fast allen Kulturvölkern zum Sinnbild und Symbol ewiger Menschensehnsucht erhoben worden. Uns sind sie der uralte Traum: Flug in die Freiheit! Der „Zugvogel” erhob den fliegenden Kranich über das Bundesgeschehen. Wir führen ihn in unserem Bundesbanner gleichberechtigt mit dem ZV-Wappen.

Das äußere Erscheinungsbild des Bundes ist bunt wie das Leben. Unsere Verachtung gilt allem Uniformierten

Die Orden und Rotten gestalten Banner und Wappen nach ihrem Namen.

Alle Gefährten im Bund tragen das ZV-Armschild. Der Grund ist burgunderrot, das ZV darin ist gelb.

Unser Barett ist dunkelgrün und sechseckig. Die sechs Ecken stehen für die Grundzüge des Bundes: Wahrheit, Ehre, Freiheit, Gerechtigkeit, Ritterlichkeit und Große Fahrt.

Die Knappen erhalten vom Bund die blauen, Ritter die roten und Herzöge die gelben Schnüre zur Mantilla.

Ein weiteres Zeichen unseres Bundes ist die stilisierte Ritterkrone Mayenne.

Wo es gewünscht wird, tragen Rotten und Orden Halstücher nach ihrer Wahl und Gestaltung.
.

Unser Bundesgruß in Ruf und Brief „Ayen” ist eine Ableitung des Wortes „Mayenne” und hat eine historische Bedeutung.
 
  • Eintragsdaten

  • ID   116
    Kategorie   Andere bündische Gruppierung
    Gegründet   Keine Angabe
    Mitglieder   Keine Angabe
  • Kontaktadresse

  • Michael Ruß
    (Fuffi)
    Feldstrasse 5
    56291 Leiningen
 
Seite in 0.18883 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012