Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Freitag, 23. Oktober 2020
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    576
    Gestern:
    989
    Gesamt:
    19.521.762
  • Benutzer & Gäste
    4503 Benutzer registriert, davon online: 585 Gäste
 
Bund Neuland

Österreich
 
Zitat

Neuland, Bund der katholischen Jugendbewegung, 1921 mit dem Bestreben, "alles in Christus zu erneuern" (Pius X.), aus dem christlich-deutschen Studentenbund hervorgegangen. Geformt von den Priestern M. Pfliegler und K. Rudolf, hatte er entscheidenden Anteil an der Liturgischen Bewegung in Österreich, widmete sich dem christlich-deutschen Volkstumsgedanken, erklärte jedoch als erster katholischer Verein die Unvereinbarkeit der Mitgliedschaft im Neuland mit dem Nationalsozialismus; 1938 Selbstauflösung, 1948 Neugründung.
http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.n/n462585.htm



Zitat
Der Verein wurde 1948 von ehemaligen Mitgliedern des "Bundes katholischer Jugendbewegung-Neuland" wiedergegründet. Die Vereinigung hat den Zweck, ein Gesprächsforum von Menschen und Gruppen verschiedener Generationen zu bilden, das persönliche und gemeinschaftliche Leben ihrer Mitglieder zu fördern sowie die Probleme der Zeit in geistiger Lebendigkeit zu bewältigen. Evangelium und Kirche sind Grundanliegen ihrer Tätigkeit. Der Verein ist parteipolitisch ungebunden und bekennt sich zum Staate Österreich.
http://www.laienrat.at/who-is-who.htm



Der wiedergegründete Bund Neuland ist neben vielen anderen katholischen Organisationen (u.a auch die PPÖ) Mitglied des KLRÖ (Katholischer Laienrat in Österreichs).

Neuland ist +/- das österreichische Äquivalent zu Neudeutschland unterhielt aber auch gute Kontakte zu Quickborn gemeinsam mit diesen Bünden boildet der Bund die Sperrspitze der Liturguiebewegung (vgl. Die Furche, Nr.39,29.9.2005, S.4: Chronologie der Liturgiereform:
Zitat

"....1.Hälfte des 20.Jhd. Rund um Jugendbewegungen (Quickborn, Bund Neudeutschland , in Österreich: Bund Neuland) erreicht die Liturgische Bewegung ihren Höhepunkt und fordert Neuerungen (Volkssprache, Gemeinschaftsmessen); Vordenker der Bewegung sind u.a. Romano Guardini in Deutschland und Pius Parsch in Klosterneuburg. Rom führt erste Reformen durch..."



2 Weitere Blitzlichter aus der Geschichte des Bundes:

Zitat

Ein Konzert der „Schwarzmeer Kosaken“ am 23.4.1940 im Wiener Konzerthaus entwickelte sich zu einem illegalen Treffen für 400 ehemalige Mitglieder des Wandervogels, des Bundes Neuland und des ÖPB. Sie wurde festgenommen und eine Nacht zur Aufnahme ihrer Personalien festgehalten:
Ing. Kurt Pribich: Logbuch der Pfadfinderverbände in Österreich, S.143, 2. Auflage, Wien 2004



1969 August der Österreichische Wandervogel, der Bund Neuland und der ÖPB sind Gastgeber der „Europolis III.“ In den Donauen bei Stockerau lagern 2000 Jugendliche aus Westeuropa.

Die Schulgründungen des Bundes gibt es z.T. noch heute. Näheres unter: http://www.nls.at/

Weitere Informationen:

Ein berühmter Neuländer:
http://www.neuegalerie.at/05/szyszkowitz/konzept.html

Ein Neuländer erzählt aus seinem Leben und vom Bund:
http://zeitung.gedenkdienst.at/index.php?id=317

Literatur zum Bund Neuland:

Bund Neuland - Neuland-Hefte
Kapfhammer, Franz Maria - Neuland
Seewann, Gerhard - Österreichische Jugendbewegung 1900 - 1938: die Entstehung der Deutschen Jugendbewegung in Österreich-Ungarn 1900 bis 1914 und die Fortsetzung in ihrem katholischen Zweig "Bund Neuland" von 1918 bis 1938. Band 2
Fiedler, Elisabeth - Die Kunst des Bundes Neuland als Zeichen eines neuen religiösen Bewußtseins im Österreich der Zwischenkriegszeit
 
  • Eintragsdaten

  • ID   3894
    Kategorie   Andere bündische Gruppierung
    Gegründet   1921/1948 wiedergegründet
    Mitglieder   Keine Angabe
  • Kontaktadresse

  • 1010 Wien, Franziskanerplatz 5/st.II, Tel. 513 53 24.
  • eMail

  • Keine Angabe
  • Internet

  • Keine Angabe
 
Seite in 1.91992 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012