Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Mittwoch, 16. Januar 2019
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

 
Standard-Kategorie » „Einmal Pfadfinder – immer Pfadfinder“ – Bodo Ramelow mit St. Georgs-Plakette ausgezeichnet
Standard-Kategorie

„Einmal Pfadfinder – immer Pfadfinder“ – Bodo Ramelow mit St. Georgs-Plakette ausgezeichnet
06.11.2018 - 00:30 von Knopi


Bodo Ramelow (Die Linke), der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, wurde am Samstagnachmittag des 3. Novembers 2018 mit der Georgs-Plakette des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) ausgezeichnet. Der deutsche Erwachsenenpfadfinderverband ehrt damit Personen des öffentlichen Lebens, die in ihrer Jugend einst selbst der internationalen Pfadfinder*innenbewegung angehörten und sich hierzu nach wie vor bekennen.

Der Feierstunde im Pfadfinderzentrum „Drei Gleichen“ der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt wohnten weitere Ehrengäste wie der Landrat des Landkreises Gotha, Onno Eckardt (SPD), der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Gotha/Sömmerda, Jörg Kellner (CDU), der Bürgermeister der Gemeinde Nesse-Apfelstädt, Christian Jacob (CDU), die Ortschaftsbürgermeister von Neudietendorf, Andreas Schreeg (SPD) und Gamstädt, Peter Leuteritz (pl) sowie die Pfarrer der Herrnhuter Brüdergemeine Neudietendorf, Christian Theile und der „Pfadfinderpfarrer“ Michael Göring aus Ingersleben bei.
Von den Pfadfinderverbänden konnte Helmut Reitberger, der Vorsitzende des VDAPG, den Geschäftsführer der International Scout and Guide Fellowship (ISGF) der Subregion Zentraleuropa, Manfred Bosse, den Thüringer Landesvorsitzenden des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) und Geschäftsführer der Vertretung Thüringer Pfadfinderverbände (VTPV), Nico Langheinrich, die stellvertretende Landesvorsitzende des BdP Sachsen, Johanna Richter, den Bundesvorsitzenden a.D. der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), Dr. Anton Markmiller, den Landesvorsitzenden des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Landesverband Mitteldeutschland und Vertreter des Pfadfinderbund Weltenbummler (PbW) Landesverband Thüringen, Udo Wich Heiter, einen Vertreter der Christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Adventjugend (CPA) in Thüringen, Andreas Rohn, den Inhaber der Pfadfinderranch Grünes Tal in Friedrichroda, Stefan Friese und eine Vertreterin der Gemeinschaft der Pfadfinder an Mulde und Fuhne in Sachsen-Anhalt, Konstanze Nitterr begrüßen.
Auch Hans-Georg Roth, der Rhetorikcoach und ehemalige Redenschreiber der Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß (CSU), Bernhard Vogel (CDU) und Dieter Althaus (CDU) gesellte sich als ehemaliger bayrischer Pfadfinder auf Einladung von Ministerpräsident Bodo Ramelow hinzu, um ihm zu dieser Verleihung zu gratulieren.
Der Festakt wurde durch musikalische Unterstützung von Jessica Kieb und Johanna Richter vom BdP Sachsen, einem Referat der 107-jährigen Pfadfinder*innengeschichte - vorgetragen von Gabi Reitberger, einer Podiumsdiskussion - geleitet von Dr. Anton Markmiller, dem ehemaligen Generalsekretär von Care Deutschland und selbst Träger der St. Georgs-Plakette sowie von verlesenen Grußworten bisheriger Inhaber dieser Auszeichnung, wie dem Generalinspekteur a.D., Hans Peter von Kirchbach (VCP), der Mitbegründerin des Bundes Deutscher Pfadfinderinnen, Ortrud Krüger, dem Altbundespräsidenten Dr. Horst Köhler (BDP) und dem Minister a.D. Dr. Norbert Blüm (DPSG) begleitet.
Ministerpräsident Bodo Ramelow, der die Ehrung gerne annahm, bedankte sich bei den Pfadfinder*innen nicht nur für die Auszeichnung sondern auch für die „Spuren“ der internationalen Jugendbewegung, die er in seinem Heimatort Osterholz-Scharmbeck in Niedersachsen im Stamm Dag Hammerskjöld (CPD) für sein Leben mitnehmen durfte. Das diese „Eindrücke“ hinterlassen haben, bestätigte ihm auch Bundespräsident a.D. Horst Köhler in seinem ganz persönlichen Grusswort: „Ans Ziel zu kommen, ohne Schwächere auf dem gemeinsamen Weg zurückzulassen – das haben Sie sich nicht nur als Pfadfinder, sondern auch als Politiker zu Herzen genommen. Dabei sind Sie stets auf dem Boden geblieben und suchen den Dialog auch über politische Meinungsunterschiede hinweg. Zu der Auszeichnung gratuliere ich Ihnen deshalb – von Altpfadfinder zu Altpfadfinder – sehr herzlich!“
Im Anschluss an die Verleihung war es allen Teilnehmer*innen möglich, sich bei Kaffee, Tee und Kuchen, der von den Mitgliedern der VDAPG Gilde Drei Gleichen und den Mitgliedern und Eltern des VCP Stammes Drei Gleichen gebacken wurde, in lockerer Runde auszutauschen. Allen Beteiligten gilt – auch hierfür - ein großes Dankeschön!
Der Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. steht erwachsenen und ehemaligen Pfadfinder*innen sowie Interessierten offen. Zum Programm gehören eigene nationale sowie internationale Treffen und Veranstaltungen, die Initiierung des Friedenslichtes, Entwicklungshilfeprojekte in Afrika, die Führung und Unterhaltung von Pfadfinderheimen- und Plätzenplätzen und natürlich auch die Unterstützung der örtlichen Pfadfindergruppen. Der VDAPG ist Mitglied im Weltverband der erwachsenen Pfadfinderinnen und Pfadfinder ISGF (International Scout and Guide Fellowship).

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.vdapg.de


Helmut Reitberger (VDAPG Vorsitzender) übergibt die St. Georgs-Plakette an ...


... Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

http://www.vdapg.de/wp-content/uploads/2018/11/2018-ramelow-pfadfindergeorgsplakette-3-300x200.jpg
Die Pfadfinder*innen waren verbandsübergreifend aus ganz Deutschland angereist.

http://www.vdapg.de/wp-content/uploads/2018/11/2018-ramelow-pfadfindergeorgsplakette-4-300x200.jpg
Einmal Pfadfinder - Immer Pfadfinder!


Quelle: http://www.vdapg.de/2018/11/einmal-pfadfinder-immer-pfadfinder-bodo-ramelow-mit-st-georgs-plakette-ausgezeichnet/
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Pfadfinder-Geschichtswerkstatt e.V.:...in die zukunft digital...
Standard-Kategorie

Pfadfinder-Geschichtswerkstatt e.V.:...in die zukunft digital...
30.10.2018 - 12:53 von ewel-DPB


Das schöne Lied..."mich lockten die Wolken am Himmelszelt und wiesen den Weg mir zur weiten Welt..." wird bei der Pfadfinder-Gwschichtswerkstatt -PGW -Museum und Archiv- jetzt so gesungen:..."Mich lockt die <pgw-cloud> im Internet -sie weist mir den Weg durch die Pfadfinderwelt...." Die 12. Mitgliederversammlung am 29.09.2018 in Schwalmtal-Hehler folgte einmütig den Vorstellungen des Vorsitzenden Stefan Brog, dass die digitale Erfassung aller Bestände und Neuzugänge mit Zugang per Internet die realistische Zukunftsperspktive für das Projekt darstellt. (pgw-cloud, virtuelles Museum, usw.) Mögölich ist dies durch Administrator Walter Stolz, Schwalmtal, IT-Profi und Altpfadfinder, der kostenlos seinen eigenen Server zur Verfügung stellt und am Aufbau und Betrieb der datenbank und Homepage mitarbeitet.
Das BEWAHREN und die PFLEGE der Originale ist die weitere zentrale Zukunftsaufgabe. Hierfür sind fachgerechte Metall-regale (Archivregale) und Metallschränke ebenso erforderlich wie wie archivgeeignete Kartons, spziell geprüfte Einsteck-Folien für Fotos, Abzeichen, Ausweise usw.. Das kostet natürlich etwas. Daher unsere Bitte um Spenden. Diese Aufgabe ist aber unsere Pflicht, die wir mit der Aufnahme der Gegenstände und Archivalien übernommen haben.
4 Mitarbeiter (Vorstandsmitglieder sind uns in den letzten 3 Jahren durch den Tod genommen worden (Wolfgang Stoverock, Paul weiß, Wolfgang Buchtal-fürst-; Klaus Halke (am 19.02.2018). Wir suchen für unser überbündisches Projekt dringend ehrenamtliche Freiwillige, möglichst mit PC und Internetanschluss. Immerhin gelang es, ein arbeitsfähiges engagiertes Vorstandsteam zu wählen:
Vorsitzender: Stefan BrogNeuwied, -DPSG-, Wiederwahl
Geschäftsführer: Ernst Werner Ludwig, Niederkassel, -DPB-
Schatzmeister: Konrad Sartingen, Schwalmtal, - PB Boreas im DPV-
Beisitzer: Sebastian Laufer,-sebl, Marburg; FP Kreuzritter
Hans-Josef Rosen, -.rosi-, Wegberg, -DPSG
Kassenprüfer: Burkhard Hinz,-siidi-, Leverkuseun, -BdP ; Dieter Pfaff- mukk, Rudersberg, -BdP-
Die Präsenz der PGW in den Medien soll verstärkt werden. Wir sind ja für Euch da!


Quelle: PGW-Vorstand, Ernst-W.Ludwig@t-online.de, -Geschäftsführer
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Datenschutz
Standard-Kategorie

Datenschutz
25.05.2018 - 01:04 von kpf_stefan


Auch für den Pfadfinder-Treffpunkt ist das Thema Datenschutz, das derzeit in aller Munde ist, von hoher Bedeutung. Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärung, die hier abgerufen werden kann. Die Nutzung des Pfadfinder-Treffpunkt basiert auf diesen Regelungen. Bei Fragen zum Datenschutz stehen wir gern zur Verfügung.
1 Kommentar News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Lieder in Bewegung - das Liederbuch zum Meißner 2013
Standard-Kategorie

Lieder in Bewegung - das Liederbuch zum Meißner 2013
16.10.2017 - 23:23 von kpf_stefan




Anlässlich des Meißnerlagers 2013 wurden junge Lieder aus den Bünden gesammelt, um daraus ein neues Liederbuch zu erstellen. Das Buch "Lieder in Bewegung" ist nun endlich fertig geworden und kann beim Verlag der Jugendbewegung bestellt werden. Auf dem ÜT2017 fand bereits die erste Singerunde mit dem neuen Liederbuch statt, in der zahlreiche Autoren ihre Lieder vorstellten. Aber auch wer diese Singerunde verpasst hat, kann bei diesem Liederbuch getrost zugreifen: Alle Lieder sind mit Noten versehen, so dass sie sich leicht lernen lassen. Auch stehen über allen Strophen Akkorde. Insgesamt 126 Lieder verteilen sich auf die über 300 Seiten des Buches, das sich als Hardcover-Buch mit Fadenbindung gut in jedem Bücherregal macht, in seinem A5-Format aber auch gut zur nächsten Singerunde mitgenommen werden kann. Einige der Lieder, wie Kais "Jasmin" oder Tills "Landrattenschar" haben sich in den letzen Jahren schon in den Singerunden etabliert, andere warten darauf von Euch entdeckt zu werden. Das Buch kostet 10 Euro zzgl. Versand.

Zur Webseite des Verlags der Jugendbewegung

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Das war das ÜT2017
Standard-Kategorie

Das war das ÜT2017
12.10.2017 - 12:00 von kpf_stefan


Das war das ÜT2017Vom 28.9. bis 3.10.2017 fand das Überbündische Treffen, kurz ÜT2017, auf dem Allenspacher Hof in Böttingen statt. Die Südbünde des Meißnerlagers 2013 wollten nicht 25 Jahre bis zum nächsten großen, überbündischen Lager warten und so wurde die Idee geboren, erstmals seit 1977 wieder ein "Überbündisches Treffen" auszurichten.


Blick über das Lager


Es folgte eine jahrelange intensive Vorbereitung, in der der ÜT-Verein gegründet, ein immer größerer Kreis von Unterstützern gefunden und intensiv Werbung für das Lager gemacht wurde. Viele wurden so bereits weit im Voraus mit den Postkarten oder Visitenkarten mit den Motiven des Lagers (Kuh, Spatz, Schwein und Mulis - passend zu bekannten Liedern von Singerunden) auf das ÜT aufmerksam gemacht. Ein weiterer Meilenstein war die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, über die die finanziellen Mittel des Lagers aufgestockt wurden, so dass auch Projekte wie Komposttoiletten umsetzbar wurden. Nachhaltigkeit sollte ein wesentlicher Teil des Lagers sein, was sich auch in der Lebensmittelversorgung über den zentralen ÜT-Marktplatz widerspiegelte, auf dem saisonale, regionale Lebensmittel mit wenig Verpackung erworben werden konnten.


Die Weltfahrtjurte mit dem PT-Stand


Dem eigentlichen Lager gingen noch einmal wochenlange Vorbereitungen voraus. Auf dem Allenspacher Hof musste die Infrastruktur installiert werden, und der Bau zentraler Bauten stand an, wozu etwa der Lagerturm, der Fahnenmast oder zuletzt die Pinten zählten. Insgesamt vier Pinten standen auf dem Lager bereit: Die Nordpinte, das musische Zentrum des Zugvogels, die Gesellenpinte der Wandergesellen, die sich mit großem Einsatz am Lager beteiligten, und zuletzt das Zentrum "Rausch und Genuss". Bei letzterem handelte es sich wohlgemerkt um eine alkoholfreie Pinte, in der es neben alkoholfreien Bieren Saftschorlen, Limonaden und eigene Sirupkreationen gab. Bemerkenswert ist dabei, dass sich gerade in dieser Pinte an den Abenden besonders stimmungsvolle Singerunden entwickelten.


Singerunde im "Zentrum Rausch und Genuss"


Das Programm des Lagers sollte von den teilnehmenden Bünden selbst gestaltet werden. So sollte sich jede Gruppe mit einem für sie typischen Programm präsentieren, das wiederholt an mehreren Tagen angeboten werden sollte. Hieraus ergab sich ein sehr vielfältiges Programm. Hinzu kam das seitens des ÜT in fünf Dächer gegliederte Programm. Hier war für jeden Teilnehmer etwas dabei - ob der Workshop zu Gitarrenspiel oder die offene Bühne im "Musischen" Dach, ob Vorträge zu exotischen Fahrten und Fotoausstellungen in der Weltfahrtjurte des Dachs "Fahrt und Lager", ob Workshops zu Stricken oder veganem Kochen in der Selbstversorgerjurte des Dachs "Zukunft und Gesellschaft", ob der ÜT-Gottesdienst des Dachs "Spirituelles", ob Lederarbeiten oder Schmieden im dach "Handwerk" - hier blieben keine Wünsche offen. Um alle Programmpunkte mit zu nehmen, hätte es wohl mindestens die dreifache Dauer des Lagers gebraucht. So blieb die Qual der Wahl.


Der ÜT-Singewettstreit des musischen Daches


Der Pfadfindertreffpunkt präsentierte sich an der Weltfahrtjurte. Hier gab es zum einen Infos zu unserem Fahrten-Wiki , in dem sich Steckbriefe zu Fahrtengebiete in aller Welt finden, so dass Tipps und Inspirationen für die nächsten Fahrten gefunden werden können. An einer Fotowand konnten sich die Besucher mit den ÜT-Tieren (Kuh, Spatz, Schwein oder Mulis) fotografieren lassen, und so Grüße vom ÜT verschicken oder ihren neuen Avatar gestalten. Um auch die nächsten heißen Diskussionen im PT ertragen zu können, gab es zudem einen Workshop zum Bau von Popcorn-Maschinen. Das erste Popcorn wurde gleich vor Ort zubereitet und gekostet. Zu guter Letzt durfte auch das Feedback und die Ideensammlung zur Zukunft des PT nicht fehlen. Mit einer Feedbackwand, einer Umfrage und einigen intensiven, persönlichen Gesprächen konnten wir viele Rückmeldungen, Ideen und Wünsche sammeln, die uns bei der Weiterentwicklung des PT helfen werden.


PT-Popcorn vorher...


...und nachher


Am 3.10. war das Überbündische Treffen dann auch schon vorbei, und die mehr als 2000 Teilnehmer machten sich auf den Rückweg. Glück hatten diejenigen, die es nicht so eilig hatten, denn der Regen des Vormittags wich im Tagesverlauf der Sonne die die noch aufgebauten Zelte schnell trocknen sollte. Ein kleines Team blieb noch vor Ort, denn der Abbau der Lagerinfrastruktur sollte noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Insgesamt war das ÜT ein großartiges Lager mit einem vielfältigen Programm. Gerüchte besagen, dass ein Bund im Jahr 2022 das nächste ÜT ausrichten möchte - warten wir es ab. Ein Dank gilt dem ÜT-Verein, allen Helfern, Crowdfundern, Unterstützern aus den Bünden wie auch aus der Gemeinde Böttingen.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Flohmarkt Hamburger Singewettstreit
Standard-Kategorie

Flohmarkt Hamburger Singewettstreit
22.02.2017 - 11:46 von ScouterBen


Hallo zusammen,

am Wochenende findet der Hamburger Singewettstreit im Audimax und dem angrenzenden Philturm statt!
Auch in diesem Jahr wird vor Beginn des Wettstreits im Audimax ein [B]Flohmarkt[/B] mit Artikeln zum Thema Pfadfinder/Jugendbewegung ausgerichtet!
Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren findet dieser Markt allerdings im Philturm statt und kann ohne Eintrittskarte für den Singewettstreit besucht werden.
Wer also zum Markt wollte/will, aber nicht zum Wettstreit möchte und in der Nähe ist, kann doch einfach mal reinschauen!
Wäre schön, wenn viele vorbeikämen!

Gut Pfad

Bene
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (2): (1) 2 weiter > Newsarchiv
 
Seite in 0.05457 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012