Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Freitag, 17. November 2017
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    845
    Gestern:
    1.001
    Gesamt:
    18.414.891
  • Benutzer & Gäste
    4244 Benutzer registriert, davon online: 315 Gäste
 
Standard-Kategorie » Lieder in Bewegung - das Liederbuch zum Meißner 2013
Standard-Kategorie

Lieder in Bewegung - das Liederbuch zum Meißner 2013
16.10.2017 - 23:23 von kpf_stefan




Anlässlich des Meißnerlagers 2013 wurden junge Lieder aus den Bünden gesammelt, um daraus ein neues Liederbuch zu erstellen. Das Buch "Lieder in Bewegung" ist nun endlich fertig geworden und kann beim Verlag der Jugendbewegung bestellt werden. Auf dem ÜT2017 fand bereits die erste Singerunde mit dem neuen Liederbuch statt, in der zahlreiche Autoren ihre Lieder vorstellten. Aber auch wer diese Singerunde verpasst hat, kann bei diesem Liederbuch getrost zugreifen: Alle Lieder sind mit Noten versehen, so dass sie sich leicht lernen lassen. Auch stehen über allen Strophen Akkorde. Insgesamt 126 Lieder verteilen sich auf die über 300 Seiten des Buches, das sich als Hardcover-Buch mit Fadenbindung gut in jedem Bücherregal macht, in seinem A5-Format aber auch gut zur nächsten Singerunde mitgenommen werden kann. Einige der Lieder, wie Kais "Jasmin" oder Tills "Landrattenschar" haben sich in den letzen Jahren schon in den Singerunden etabliert, andere warten darauf von Euch entdeckt zu werden. Das Buch kostet 10 Euro zzgl. Versand.

Zur Webseite des Verlags der Jugendbewegung

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Das war das ÜT2017
Standard-Kategorie

Das war das ÜT2017
12.10.2017 - 12:00 von kpf_stefan


Das war das ÜT2017Vom 28.9. bis 3.10.2017 fand das Überbündische Treffen, kurz ÜT2017, auf dem Allenspacher Hof in Böttingen statt. Die Südbünde des Meißnerlagers 2013 wollten nicht 25 Jahre bis zum nächsten großen, überbündischen Lager warten und so wurde die Idee geboren, erstmals seit 1977 wieder ein "Überbündisches Treffen" auszurichten.


Blick über das Lager


Es folgte eine jahrelange intensive Vorbereitung, in der der ÜT-Verein gegründet, ein immer größerer Kreis von Unterstützern gefunden und intensiv Werbung für das Lager gemacht wurde. Viele wurden so bereits weit im Voraus mit den Postkarten oder Visitenkarten mit den Motiven des Lagers (Kuh, Spatz, Schwein und Mulis - passend zu bekannten Liedern von Singerunden) auf das ÜT aufmerksam gemacht. Ein weiterer Meilenstein war die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, über die die finanziellen Mittel des Lagers aufgestockt wurden, so dass auch Projekte wie Komposttoiletten umsetzbar wurden. Nachhaltigkeit sollte ein wesentlicher Teil des Lagers sein, was sich auch in der Lebensmittelversorgung über den zentralen ÜT-Marktplatz widerspiegelte, auf dem saisonale, regionale Lebensmittel mit wenig Verpackung erworben werden konnten.


Die Weltfahrtjurte mit dem PT-Stand


Dem eigentlichen Lager gingen noch einmal wochenlange Vorbereitungen voraus. Auf dem Allenspacher Hof musste die Infrastruktur installiert werden, und der Bau zentraler Bauten stand an, wozu etwa der Lagerturm, der Fahnenmast oder zuletzt die Pinten zählten. Insgesamt vier Pinten standen auf dem Lager bereit: Die Nordpinte, das musische Zentrum des Zugvogels, die Gesellenpinte der Wandergesellen, die sich mit großem Einsatz am Lager beteiligten, und zuletzt das Zentrum "Rausch und Genuss". Bei letzterem handelte es sich wohlgemerkt um eine alkoholfreie Pinte, in der es neben alkoholfreien Bieren Saftschorlen, Limonaden und eigene Sirupkreationen gab. Bemerkenswert ist dabei, dass sich gerade in dieser Pinte an den Abenden besonders stimmungsvolle Singerunden entwickelten.


Singerunde im "Zentrum Rausch und Genuss"


Das Programm des Lagers sollte von den teilnehmenden Bünden selbst gestaltet werden. So sollte sich jede Gruppe mit einem für sie typischen Programm präsentieren, das wiederholt an mehreren Tagen angeboten werden sollte. Hieraus ergab sich ein sehr vielfältiges Programm. Hinzu kam das seitens des ÜT in fünf Dächer gegliederte Programm. Hier war für jeden Teilnehmer etwas dabei - ob der Workshop zu Gitarrenspiel oder die offene Bühne im "Musischen" Dach, ob Vorträge zu exotischen Fahrten und Fotoausstellungen in der Weltfahrtjurte des Dachs "Fahrt und Lager", ob Workshops zu Stricken oder veganem Kochen in der Selbstversorgerjurte des Dachs "Zukunft und Gesellschaft", ob der ÜT-Gottesdienst des Dachs "Spirituelles", ob Lederarbeiten oder Schmieden im dach "Handwerk" - hier blieben keine Wünsche offen. Um alle Programmpunkte mit zu nehmen, hätte es wohl mindestens die dreifache Dauer des Lagers gebraucht. So blieb die Qual der Wahl.


Der ÜT-Singewettstreit des musischen Daches


Der Pfadfindertreffpunkt präsentierte sich an der Weltfahrtjurte. Hier gab es zum einen Infos zu unserem Fahrten-Wiki , in dem sich Steckbriefe zu Fahrtengebiete in aller Welt finden, so dass Tipps und Inspirationen für die nächsten Fahrten gefunden werden können. An einer Fotowand konnten sich die Besucher mit den ÜT-Tieren (Kuh, Spatz, Schwein oder Mulis) fotografieren lassen, und so Grüße vom ÜT verschicken oder ihren neuen Avatar gestalten. Um auch die nächsten heißen Diskussionen im PT ertragen zu können, gab es zudem einen Workshop zum Bau von Popcorn-Maschinen. Das erste Popcorn wurde gleich vor Ort zubereitet und gekostet. Zu guter Letzt durfte auch das Feedback und die Ideensammlung zur Zukunft des PT nicht fehlen. Mit einer Feedbackwand, einer Umfrage und einigen intensiven, persönlichen Gesprächen konnten wir viele Rückmeldungen, Ideen und Wünsche sammeln, die uns bei der Weiterentwicklung des PT helfen werden.


PT-Popcorn vorher...


...und nachher


Am 3.10. war das Überbündische Treffen dann auch schon vorbei, und die mehr als 2000 Teilnehmer machten sich auf den Rückweg. Glück hatten diejenigen, die es nicht so eilig hatten, denn der Regen des Vormittags wich im Tagesverlauf der Sonne die die noch aufgebauten Zelte schnell trocknen sollte. Ein kleines Team blieb noch vor Ort, denn der Abbau der Lagerinfrastruktur sollte noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Insgesamt war das ÜT ein großartiges Lager mit einem vielfältigen Programm. Gerüchte besagen, dass ein Bund im Jahr 2022 das nächste ÜT ausrichten möchte - warten wir es ab. Ein Dank gilt dem ÜT-Verein, allen Helfern, Crowdfundern, Unterstützern aus den Bünden wie auch aus der Gemeinde Böttingen.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Flohmarkt Hamburger Singewettstreit
Standard-Kategorie

Flohmarkt Hamburger Singewettstreit
22.02.2017 - 11:46 von ScouterBen


Hallo zusammen,

am Wochenende findet der Hamburger Singewettstreit im Audimax und dem angrenzenden Philturm statt!
Auch in diesem Jahr wird vor Beginn des Wettstreits im Audimax ein [B]Flohmarkt[/B] mit Artikeln zum Thema Pfadfinder/Jugendbewegung ausgerichtet!
Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren findet dieser Markt allerdings im Philturm statt und kann ohne Eintrittskarte für den Singewettstreit besucht werden.
Wer also zum Markt wollte/will, aber nicht zum Wettstreit möchte und in der Nähe ist, kann doch einfach mal reinschauen!
Wäre schön, wenn viele vorbeikämen!

Gut Pfad

Bene
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Neuer Aufbau der Startseite
Standard-Kategorie

Neuer Aufbau der Startseite
08.02.2017 - 16:27 von kpf_stefan


Seit heute hat die Startseite des Pfadfinder-Treffpunkts einen neuen Aufbau. Es finden sich dort nun die Newsfeeds der Scouting, von Schwarzzeltvolk und von Jurtenland. Wir danken diesen Seiten dafür, dass wir die Feeds einbinden dürfen.

Weiterhin gibt es jetzt auf der Startseite einen "Artikel des Tages" aus dem Fahrtenwiki. Hierdurch sollt ihr täglich neue Inspirationen für spannende Fahrtenziele bekommen, und natürlich auch eingeladen werden, zum Wiki beizutragen. Nur durch euer mitwirken kann das Wiki lebendig bleiben.

Die Umgestaltung ist mit diesen Änderungen nicht abgeschlossen. Weitere Überarbeitungen sind für die Zukunft geplant, um den Pfadfinder-Treffpunkt technisch und inhaltlich zeitgemäßer zu machen.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Feierliche Aufnahme: Mitgliedschaft der Gilde Drei Gleichen im Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. bestätigt
Standard-Kategorie

Feierliche Aufnahme: Mitgliedschaft der Gilde Drei Gleichen im Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. bestätigt
11.10.2013 - 05:23 von Knopi


Ein Banner, eine Urkunde und ein Handbuch übergab Helmut Reitberger, der Bundesvorsitzende der deutschen Altpfadfinder, an die Neudietendorfer Altpfadfindergilde zum Zeichen ihrer Gründung. So geschehen am Abend des 9. November 2013 zur Feierlichen Aufnahme der neugegründeten „Gilde Drei Gleichen“ in den Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. im Pfadfinderzentrum Drei Gleichen.

Versammelt waren die rund 30 Anwesenden am Lagerfeuer in der Gigajurte (großes rundes Pfadfinderzelt) um die neue Erwachsenenpfadfindergruppe zu gründen. Im Fackelschein nahm der Gildensprecher Hendrik Knop die „Gründungssymbole“ an, bevor er die ersten 15 Mitglieder durch die Übergabe des Halstuches als Pfadfinder aufnahm.
Zu den Zielen der VDAP e.V. Gilde Drei Gleichen zählen neben der Unterstützung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Stamm Neudietendorf, als Kinder- und Jugendverband vor Ort, der Betrieb des Pfadfinderzentrums Drei Gleichen oder die Organisation des Friedenslichtes aus Bethlehem in Thüringen. Darüber hinaus gilt es, eigene Aktivitäten für die Erwachsenen über 21 Jahren, zu denen Ehemalige, Eltern, Freunde oder auch noch aktive Pfadfinder zählen, durchzuführen. So ist bereits im Januar eine Erwachsenen- und Familienfahrt auf die Jugendburg Ludwigstein geplant. Außerdem gilt es sich in die bundesweiten Projekte der Altpfadfinder einzubringen.
Neben dem Bundesvorsitzenden des Erwachsenenpfadfinderverbandes waren an diesem Abend der Geschäftsführer Hans Enzinger, der Regionssprecher und Präsident der Subregion Zentraleuropa Manfred Bosse sowie der Beauftragte für Gildengründungen Herbert H. Krisam als Vertreter für den VDAPG e.V. nach Nesse-Apfelstädt gekommen. Vom VCP Stamm Neudietendorf war die Stammesleitung mit Sabine Währisch, Scott Quade, Michael Göring und Udo-Wich-Heiter zu Gast. Als internationaler Gast wohnte Krystian Krystofiak vom ZHP aus Polen der Veranstaltung bei.
Mit spannenden Gesprächen während einem leckeren Buffet sowie am entzündeten Lagerfeuer klang der Tag aus. Gefüllt mit vielen Ideen für die Zukunft der neu gegründeten Altpfadfindergilde Drei Gleichen.
Der Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. (VDAPG) gehört dem weltweiten Erwachsenenpfadfinderverband, der International Scout and Guide Fellowship (ISGF) an. Die ISGF wurde vor 60 Jahren gegründet und ist von den beiden Pfadfinder-Jugendweltverbänden WOSM (World Organization of the Scout Movement) und WAGGGS (World Association of Girl Guides and Girl Scouts) anerkannt. Der Verband ist beratendes Mitglied bei UNICEF und beteiligt sich an Projekten von UNHCR.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Standard-Kategorie » Alt und neu
Standard-Kategorie

Alt und neu
17.01.2013 - 21:37 von sadarji


Der Kreuzpfadfinderbund Wuppertal wird mit einem neu gewählten Vorstand, genannt 7er Rat, die nächsten zwei Jahre bestreiten. Die Jahreshauptversammlung wählte Stefan Friese erneut mit großer Mehrheit zum ersten Vorsitzenden.


Der neue Vorstand des Kreuzpfadfinderbundes Wuppertal. Bildnachweis: Stefan Friese

Hinzu kommt mit sehr großer Stimmenzahl Dorothee Averkamp als neue zweite Vorsitzende. Unterstützt wird das Team durch Tim-Oliver Kremer als Kassenwart, Lukas Pütz, Jutta Averkamp, Catherine Mirallas und Arne Gerling. Rückblickend kann der Kreuzpfadfinderbund auf ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Jahr schauen, mit der Teilnahme an verschiedenen Singewettstreiten, einer Großfahrt nach Kroatien, dem traditionellen Pfingstzeltlager und vielem mehr. Für das Jahr 2013 steht als großes Ereignis das internationale Sommerlager ,,brexventure“ im Brexbachtal bei Koblenz mit anschließendem Familienaufenthalt in Wuppertal an. Hierzu werden befreundete Gruppen u.a. aus den Partnerstädten Wuppertals eingeladen. Um insbesondere den weniger finanzkräftigen Gästen eine Teilnahme an diesem Zeltlager zu ermöglichen, werden noch dringend Sponsoren gesucht!



Quelle: Quelle: scouting 04-12, Autor: Stefan Friese
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Newsarchiv
 
Seite in 0.04984 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012