Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Dienstag, 30. November 2021
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    1.111
    Gestern:
    1.303
    Gesamt:
    19.946.093
  • Benutzer & Gäste
    4572 Benutzer registriert, davon online:
    kpf_stefan
    tinanon
    und 567 Gäste
 
Überbündische Nachrichten » Der Burgbote, Nr. 180 (Ergebnis Reflexionsprozess)
Überbündische Nachrichten

Der Burgbote, Nr. 180 (Ergebnis Reflexionsprozess)
19.06.2015 - 00:33 von sadarji


Liebe Burgfreunde,

über einen längeren Zeitraum von fast eineinhalb Jahren haben sich alle Burggremien und Burgmitarbeiter in einem Reflexionsprozess mit einem ganzen Bündel unterschiedlicher Themen auseinandergesetzt. Es ging darum, die Ereignisse im Herbst 2013, die zu einem Jahr ohne Jugendbünde auf der Burg führten, aufzuarbeiten und ein Konzept für die Zukunft zu entwickeln. Entstanden ist in den ausführlichen Gesprächen eine gemeinsame Grundlage, die den „Konflikt um die Offene Burg“ widerspiegelt und „Unsere Haltung gegen Rechtsextremismus" definiert. Gleichzeitig setzte sich der „Dialog der Bünde" mit den Konflikten um Burg und Bünde auseinander und verabschiedete schließlich „Kriterien für den Zugang zur Jugendburg Ludwigstein“.

Das Papier „Konflikt um die Offene Burg - Reflexion und Ausblick“ findet Ihr auf der Seite der Jugendbildungsstätte und auf der Burgseite .

Eure Ansprechpartnerin für Rückfragen oder Anmerkungen ist Nicole Demmer unter pressestelle@burgludwigstein.de oder Tel. 05542-501733


http://www.burgludwigstein.de - das Internetportal der Jugendburg Ludwigstein

Impressum:
Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung
vertreten durch den 1. Vorsitzenden Alexander Liebig


Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Tel. (05542) 5017-10
burgbote@burgludwigstein.de


Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Überbündische Nachrichten » Der Burgbote, Nr. 179 (Einladung in den DreiEckenKreis)
Überbündische Nachrichten

Der Burgbote, Nr. 179 (Einladung in den DreiEckenKreis)
15.05.2015 - 14:37 von sadarji


Liebe Burgfreunde,

zum 600jährigen Jubiläum der Burg Ludwigstein seid Ihr vom 3.-5. Juli 2015
herzlich in den DreiEckenKreis eingeladen. Rund um den Enno stehen Handwerk,
Musik und szenisches Spiel im Mittelpunkt. Wer sich zum Beispiel für Schmieden,
Backen, Zimmern und Musizieren interessiert oder einfach seiner Fahrtengitarre
eine Reparaturwerkstatt gönnen will, kann sich gerne anmelden, um dieses
Sommerwochenende mitzugestalten. Zur Belohnung gibt es einen Blick auf das
Original der urkundlichen Ersterwähnung der Burg vom 4. Juli 1415. Die Einladung
und das Programm findet Ihr hier .

Wir freuen uns auf ein lebendiges Treffen.

Eure Ansprechpartner für Rückfragen, Unterstützung und weitere Ideen sind
Selmar selmar.sechtling@burgludwigstein.de und Stephan
stephan.sommerfeld@burgludwigstein.de


http://www.burgludwigstein.de - das Internetportal der Jugendburg Ludwigstein

Impressum:
Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung
vertreten durch den 1. Vorsitzenden Alexander Liebig


Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Tel. (05542) 5017-10
burgbote@burgludwigstein.de


Quelle: http://www.jubi-ludwigstein.de/fileadmin/user_upload/pdf/DreiEckenKreis-Einladung.pdf
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Überbündische Nachrichten » Der Burgbote, Nr. 178 (Mitschnitt und neue Weiterbildung)
Überbündische Nachrichten

Der Burgbote, Nr. 178 (Mitschnitt und neue Weiterbildung)
07.04.2015 - 18:15 von sadarji


Liebe Burgfreunde,

am 20. März 2015 hatte die Jugendbildungsstätte zur Podiumsdiskussion „Die Revolution missbraucht ihre Kinder“ geladen. Anlass war die Veröffentlichung des gleichnamigen Buches von Christian Füller. Gemeinsam mit Tilman Jens, Thomas M., Jochen Weidenbusch diskutierte er über die These, ob „die Jugendbewegung an der Wurzel verschimmelt war“, oder der Missbrauch eine Randerscheinung von Trittbrettfahrern darstellte.

Die Debatte war stark geprägt von den Eindrücken der beiden Betroffenen, die aus ihren Blickwinkeln schilderten, was die Erfahrung von Missbrauch in ihrem Leben bedeutet. Der Mitschnitt der Veranstaltung steht hier zum Nachhören bereit.

Unter dem Titel „Kein Raum für sexuelle Gewalt“ beginnt im Juni 2015 eine neue Weiterbildung für Fachkräfte aus Schule, Jugendverbandsarbeit und Jugendhilfe. Mehr als ein Jahr lang werden in sechs Modulen die wichtigsten Informationen über Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt vermittelt. Die Kursleitung des Kooperationsprojektes von inmedio Berlin GbR und Jugendbildungsstätte Ludwigstein liegt in den Händen von Holger Specht und Annemarie Selzer. Zusätzlich sind externe Fachleute als Referenten geladen. Alle weiteren Informationen entnehmt bitte unserem Faltblatt unter: http://www.jubi-ludwigstein.de/fortbildung/praevention/

Euer Ansprechpartner für Rückfragen ist
Annemarie (Schlumpf) unter: annemarie.selzer@burgludwigstein.de

http://www.burgludwigstein.de - das Internetportal der Jugendburg Ludwigstein

Impressum:
Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung
vertreten durch den 1. Vorsitzenden Alexander Liebig


Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Tel. (05542) 5017-10
burgbote@burgludwigstein.de

Antworten, Allen antworten oder Weiterleiten | Mehr
Klicken, um allen zu antworten

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Überbündische Nachrichten » Ludwigstein - Zur Geschichte der Burg in ihrer Region. Eine Ausstellung in Dokumenten, Bildern und Fotografien
Überbündische Nachrichten

Ludwigstein - Zur Geschichte der Burg in ihrer Region. Eine Ausstellung in Dokumenten, Bildern und Fotografien
04.04.2015 - 16:47 von sadarji


24.10.2014 - 30.09.2015

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Archivs sowie nach Vereinbarung möglich.

Ausstellung 1: Ludwigstein - Annäherungen an eine 600-jährige Geschichte (1415 - 2015)
(13 Plakate, 5 Schauvitrinen mit Objekten aus dem AdJb und Leihgaben, 1 Tafelinstallation)

Ausstellung 2: Zweiburgenblick. Gemälde von Hanstein und Ludwigstein aus der Sammlung des Archivs
(Vier großformatige Ölgemälde von F. Frankenberg, Johannes Gott, Hermann Heide und Walter Th. Strausberger)

Ausstellung 3: Landschaften, Burgen, Flüsse. Eine jugendbewegte Faltbootfahrt auf der Werra (1930)

(14 Plakate mit 24 Fotografien von Julius Groß, eine Schauvitrine mit Objekten aus dem AdJb)




Quelle: http://www.burgludwigstein.de/content/ausstellungen
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Überbündische Nachrichten » Forsteinsatz der Deutschen Waldjugend
Überbündische Nachrichten

Forsteinsatz der Deutschen Waldjugend
04.04.2015 - 16:43 von sadarji


Nach mehr als einem Jahr Abwesenheit fanden sich am letzten Februarwochenende rund 50 fleißige Waldläufer zum Forsteinsatz auf der Burg Ludwigstein ein. Bei strahlendem Sonnenschein und einem faszinierenden Burgpanorama wurden alle anstehenden Arbeiten erledigt und ein schönes Wochenende verbracht.

Motiviert reist die Waldjugend am Freitagabend aus ganz Deutschland an. Wieder auf die Burg zurückzukehren, löst in vielen das Gefühl aus "heimzukehren“. Denn bereits seit 1989 ist hier unser Patenforst. Bei gemeinsamen Gesprächen und gemütlichem Gesang an der Feuerstelle im Speisesaal lässt man den Abend ausklingen, um am nächsten Morgen nach einem kräftigen Frühstück mit Tatendrang an die Arbeit zu gehen. Anschließend an die offizielle Begrüßung im Burghof teilen sich die Waldläufer in Arbeitsgruppen auf und begeben sich dann zu ihren Baustellen. Bei dem gemeinsamen Mittagessen tauscht man sich über die bisherigen Aufgaben aus. „Es ist schön, mit all diesen Menschen zusammenzuarbeiten. Wenn jemand seine Arbeit erledigt hat, hilft er da, wo Unterstützung benötigt wird“, so Lars aus dem Landesverband Nord der Deutschen Waldjugend. Nach dem Mittagessen helfen weitere Waldläufer beim Terrassieren eines Hangs am Parkplatz. Bis zum späten Nachmittag hört man das Brummen der Rüttelplatte, mit welcher die neuen Schotterwege aus einer Tonne Schotter rund um die Burg befestigt werden. Bei der Arbeit fehlt den Waldläufern nie der Spaß und stolz auf das Tagewerk lässt man mit den Köstlichkeiten des Mitternachtsbuffets im Gewölbekeller den Abend ausklingen.

Sonntagmorgen werden die erledigten Arbeiten den anderen präsentiert. Frisch geschnittene Hecken ermöglichen nun den Blick auf den Enno-Narten-Bau, hinter dem sich auch der neue Kompostbehälter befindet. Die 30 neuen Fichtenstangen, welche zum Aufbau der typischen Schwarzzelte benötigt werden, laden zu gemeinsamen Zeltlagern ein. Bei dem Rundgang wird allen bewusst, was für ein Glück es ist, an dem Erhalt der Jugendburg Ludwigstein beteiligt zu sein und die Vorfreude auf den nächsten Besuch breitet sich schon aus. Auch Anna aus NRW ist ganz fasziniert: "Ich kann es kaum abwarten, wieder auf die Ludwigstein zu fahren. Es ist ein wirklich schöner Ort hier, welcher mich den Alltagsstress vergessen lässt!“

Von Ann-Kathrin Köther, Deutsche Waldjugend NRW


Quelle: http://www.burgludwigstein.de/forsteinsatz-der-deutschen-Waldjugend
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Überbündische Nachrichten » Der Burgbote, Nr. 177 (Einladung zur Podiumsdiskussion)
Überbündische Nachrichten

Der Burgbote, Nr. 177 (Einladung zur Podiumsdiskussion)
04.04.2015 - 16:39 von sadarji


Liebe Burgfreunde,

seit die Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule bekannt wurden, ist das Vertrauen erschüttert: Wie konnte die Erziehung zu freien Menschen in schwerste Verletzungen der Menschenwürde münden? Der Journalist Christian Füller hat für sein neues Buch Dokumente und Zusammenhänge recherchiert, die den sexuellen Missbrauch Minderjähriger im Licht einer langen Tradition erscheinen lassen. Vom Wandervogel über die Reformpädagogik (mit der Berufung auf die griechische Antike) und die "sexuelle Befreiung" der 68er lässt sich bis in unsere Tage, wo das Internet eine neue Gefahr darstellt, verfolgen, wie Pädosexuelle immer wieder Schutzraum und Rechtfertigung für Übergriffe auf Kinder und Jugendliche suchten und fanden.

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Buches von Christian Füller „Die Revolution missbraucht ihre Kinder. Sexuelle Gewalt in deutschen Protestbewegungen“ laden Jugendbildungsstätte und Arbeitskreis „Schatten der Jugendbewegung“ zu einer von Holger Specht (DPB) moderierten Podiumsdiskussion mit Christian Füller, Prof. Meike Sophia Baader, Jochen Weidenbusch, Thomas Mennig und Tilman Jens ein. Näheres entnehmt bitte dem Faltblatt.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!

Euer Ansprechpartner für Rückfragen ist
Annemarie (Schlumpf) unter: annemarie.selzer@burgludwigstein.de


http://www.burgludwigstein.de - das Internetportal der Jugendburg Ludwigstein

Impressum:
Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung
vertreten durch den 1. Vorsitzenden Alexander Liebig

Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Tel. (05542) 5017-10
burgbote@burgludwigstein.de


Quelle: http://www.burgludwigstein.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (12): < zurück 1 (2) 3 4 weiter > Newsarchiv
 
Seite in 0.08169 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012