Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Mittwoch, 25. Mai 2022
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 4

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    209
    Gestern:
    1.857
    Gesamt:
    20.134.985
  • Benutzer & Gäste
    4590 Benutzer registriert, davon online: 439 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
75176 Beiträge & 5068 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 25.05.2022 - 05:03.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Bundes- und Stammesführung » Meute als Durchlauferhitzer (oder eben nicht..) ?

vorheriges Thema   nächstes Thema  
11 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
upsi ist offline upsi  
Themenicon    Meute als Durchlauferhitzer (oder eben nicht..) ?
2014 Beiträge
upsi`s alternatives Ego
Von meinem alten Stamm kenne ich es so, dass die Meute die Grundschulzeit über zusammen ist und dann in Sippen aufgeteilt wird.
Das hat immer ganz gut funktioniert.

Von anderen Stämmen kenne ich es aber auch so, dass die Meute quasi der Durchlauferhitzer ist und wenn dann genug 10-Jähirge da sind, werden die zu einer Sippe und treten quasi aus der Meute aus.

Da sehe ich den Vorteil, dass man nicht alle 2 Jahre eine neue Meute mit neuen Leitern machen muss, auf der anderen Seite finde ich die Altersspanne von 6 bis 10 recht groß und ich sehe da die Gefahr, dass Kinder zu lange in der Meute bleiben weil sich kein Leiter für eine Sippe findet. Wenn die Meute dann einfach Sippe wird, hat man das Problem natürlich nicht.
Bildet sich da überhaupt ein richtiges Gruppengefühl?

Da wir nun in der Situation sind, das alles ganz anders machen zu können als wir es gewohnt sind, wollte ich mal fragen, wie eure Erfahrungen mit dem 2. Modell sind und was da eurer Meinung nach die Vor- und Nachteile sind.



"Wenn ich auch nur eine einzige düstere Kindheit erhellen konnte, bin ich zufrieden."
Astrid Lindgren
Beitrag vom 27.07.2009 - 12:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von upsi suchen upsi`s Profil ansehen upsi eine E-Mail senden upsi eine private Nachricht senden upsi`s Homepage besuchen upsi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Steini ist offline Steini  
Moderator
946 Beiträge
Steini`s alternatives Ego
Es ist einfach eine Frage der Größe des Stammes.

In meinem Bund gibt es einen Stamm welcher jedes Jahr im September eine neue Meute aufmacht mit nem ganzen Haufen Erstklässler. Somit hat der Stamm jedes Jahr ne neue Meute und und insgesamt 4 Meuten. Wenn die Kinder in die 5. Klasse kommen wechseln sie in die Sippenstufe. Je nach größe der Meute werden es dann 1-3 Sippen daraus.


In einem anderen Stamm der eine ähnliche Anzahl an Wölflingen insgesamt hat gibt es grundsätzlich immer nur 2 Meuten. Eine für Mädchen und eine für Jungs. Hier werden die Wölflinge wenn sie circa 11 Jahre alt sind aus der Meute herausgelöst und werden zur Sippe. Hier kann es eben sein, dass ein Sippling auch mal +/- 1 Jahr abweicht weil es in seiner Altersklasse nicht genug gibt zur bildung einer SIppe.



Ich persönlich favorisiere das Modell eine Meute für jede Grundschulklassenstufe. Hier hat man vom Alter her homogene Meuten und einen sauberen schönen Stufenübertritt. Allerdings benötigt dieses Modell sowohl viele Führer als auch viele Kinder. Daher dürfte es für die meisten Stämme nicht möglich sein dies umzusetzen.



Gut Pfad!
steini

Sapere aude!, Wage zu Wissen!
Beitrag vom 27.07.2009 - 13:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Steini suchen Steini`s Profil ansehen Steini eine E-Mail senden Steini eine private Nachricht senden Steini zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
SabineW ist offline SabineW  
18 Beiträge
Also, dass kommt auch ein bisschen auf das Konzept drauf an. Bei einer altersgemischten Meute hast du halt den Vorteil, dass die Jüngeren einfach mal mitmachen können und die Ältere ihnen helfen. Gerade auf das Helfen legen wir bei uns viel wert.

Außerdem gehört bei einer altergemischten Meute jeder, wenn er lang genug dabei ist, mal zu den älteren, die schon mehr können und "das sagen haben". Bei einer Meute von gleichaltrigen sind es halt immer die selben, die den Ton angeben.
Beitrag vom 27.07.2009 - 15:22
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von SabineW suchen SabineW`s Profil ansehen SabineW eine E-Mail senden SabineW eine private Nachricht senden SabineW zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
2748 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
wir haben eine große Meute mit ca. 25 bis 30 Kindern, in allen Altersstufen.
Jeweils die Ältesten (im Alter von 10 bis 11 Jahren) treten dann in die Sippe über.
Meute ist koedukativ, Sippen sind getrennt.



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 27.07.2009 - 20:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Sven ist offline Sven  
Geisterburger Herzschlag - unser Erfolgsrezept
158 Beiträge
Sven`s alternatives Ego
Mein Stamm macht das seit mehreren zig Jahren so (ich war schon in der Meute "Hexen", ich habe diese Meute geleitet, meine ehemaligen Wölflinge sind dort Meutenführer geworden usw...)
Wie schon geschrieben: Manche älteren Wölfis haben sich gerne auch schon mal um die Jüngeren gekümmert (schon da kann man Potenziale für später erkennen ;-) ).
Die große Altersspanne bringt natürlich nicht nur Vorteile - die Jüngeren könne nicht unbedingt mit den Älteren mithalten.

Ich fand, dass sich immer ein gutes Gruppenbewusstsein entwickelt hat. Erstmal, weil auch die Wölflinge merkten, dass ihre Struktur anders funktioniert und sie einen bewussten Stufenübergang zum Pfadfindersein mitmachen - das gibt Zusammenhalt und Zugehörigkeit und gerade diese lange Zeit von 4 Jahren ist für die Kinder ein Großteil ihres bisherigen Lebens und dementsprechend wichtig.

Die Meute ist koedukativ und groß, die Sippen sind geschlechtsspezifisch. Es finden jährlich Stufenübergänge statt, Sippengründungen (jeweils eine Jungen- und eine Mädchensippe) alle zwei Jahre (dazwischen werden die einjährigen Sippen von den Wölfis her aufgefüllt). Sippen werden prinzipiell immer gegründet, egal wie klein die Zahl der Gründungsmitglieder ist. Ihre Gruppenleiter kommen aus den Sippen, die im gleichen Jahr in die R/R-Stufe wechseln.



Inkompetenz und Quälerei
trotzdem blieb ich dabei
mit dem Gedanken,
dass man das alles mal zurückzahlen oder besser machen kann.
(assel & lio)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Sven am 27.07.2009 - 22:00.
Beitrag vom 27.07.2009 - 21:49
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Sven suchen Sven`s Profil ansehen Sven eine E-Mail senden Sven eine private Nachricht senden Sven`s Homepage besuchen Sven zu Ihren Freunden hinzufügen Sven auf ICQ.com zum Anfang der Seite
LisaEMA ist offline LisaEMA  
203 Beiträge
LisaEMA`s alternatives Ego
Wir haben jahrelang jedes Jahr zwei neue Meuten (eine für Jungs und eine für Mädchen) gegründet.
Jetzt stellen wir grade auf eine große koedukative Meute um, aus Leiter- und Kindermangel. Wir erhoffen uns dadurch, die Qualität der Meutenstunden zu verbessern. Mal sehen ob das klappt.



Gottes sind Woge und Wind,
Segel aber und Steuer,
dass ihr den Hafen gewinnt,
sind euer.
Beitrag vom 27.07.2009 - 22:29
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von LisaEMA suchen LisaEMA`s Profil ansehen LisaEMA eine E-Mail senden LisaEMA eine private Nachricht senden LisaEMA`s Homepage besuchen LisaEMA zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
navi ist offline navi  
RE:
303 Beiträge
navi`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von moggeCPD

wir haben eine große Meute mit ca. 25 bis 30 Kindern, in allen Altersstufen.
Jeweils die Ältesten (im Alter von 10 bis 11 Jahren) treten dann in die Sippe über.
Meute ist koedukativ, Sippen sind getrennt.



Läuft bei uns genauso, einziger Unterschied: Bei uns sind alle Gruppen koedukativ, also gemischtgeschlechtlich.



http://www.likedeeler.vcp-sh.de

Pfeif auf die Regeln und probier's aus!
(Baden-Powell)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Qualle am 28.07.2009 - 19:03.
Beitrag vom 28.07.2009 - 14:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von navi suchen navi`s Profil ansehen navi eine private Nachricht senden navi`s Homepage besuchen navi zu Ihren Freunden hinzufügen navi auf ICQ.com zum Anfang der Seite
sadarji ist offline sadarji  
RE: RE:
Administrator
4028 Beiträge
sadarji`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Qualle
Bei uns sind alle Gruppen seedukativ, also gemischtgeschlechtlich.

Heißt gemischtgeschlechtlich dann nicht koedukativ? Seedukation oder Monoedukation wird nach Geschlechtern getrennter Unterricht bezeichnet.



Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum.
>>Neuer Spendenaufruf für das neue Haus am Hohe...rähen<<

Ich werfe in schwarz Nebelkerzen und moderiere in rot
Viatores sumus quod Patres nostres margine viae sepulti sunt.
Beitrag vom 28.07.2009 - 16:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von sadarji suchen sadarji`s Profil ansehen sadarji eine E-Mail senden sadarji eine private Nachricht senden sadarji`s Homepage besuchen sadarji zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
navi ist offline navi  
RE: RE: RE:
303 Beiträge
navi`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von sadarji

Zitat
Original geschrieben von Qualle
Bei uns sind alle Gruppen seedukativ, also gemischtgeschlechtlich.

Heißt gemischtgeschlechtlich dann nicht koedukativ? Seedukation oder Monoedukation wird nach Geschlechtern getrennter Unterricht bezeichnet.



War ne lange Nacht gestern glücklich Danke!



http://www.likedeeler.vcp-sh.de

Pfeif auf die Regeln und probier's aus!
(Baden-Powell)
Beitrag vom 28.07.2009 - 19:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von navi suchen navi`s Profil ansehen navi eine private Nachricht senden navi`s Homepage besuchen navi zu Ihren Freunden hinzufügen navi auf ICQ.com zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
2748 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
ad Sven:
Ist n super System. Und auch ein solches, welches dem Stamm a) Größe und b) Kontinuität bescheert.

Leider ist das aber nicht überall praktizierbar.
Es steht und fällt nun mal alles mit den Leuten.
Manche Stämme stellen sich doof an, manche haben einfach Probleme, wenn sie strukturschwach sind. Das kann sein: Scheiß Standing in der Kirchengemeinde. Oder aber Kaff-Lage -> die Leute gehen nach dem Abi alle zum Studieren/ nach dem Abschluss zur Ausbildung weit weit weg...



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 28.07.2009 - 19:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
derralf ist offline derralf  
RE: RE:
795 Beiträge
derralf`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Qualle

Zitat
Original geschrieben von moggeCPD

wir haben eine große Meute mit ca. 25 bis 30 Kindern, in allen Altersstufen.
Jeweils die Ältesten (im Alter von 10 bis 11 Jahren) treten dann in die Sippe über.
Meute ist koedukativ, Sippen sind getrennt.



Läuft bei uns genauso, einziger Unterschied: Bei uns sind alle Gruppen koedukativ, also gemischtgeschlechtlich.



So lang wir Meuten hatten war es meist ebenso. Nur noch ein Unterschied: Bei uns sind wiederum alle Gruppen getrenntgeschlechtlich.




Das Beste am Norden
Beitrag vom 02.08.2009 - 21:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von derralf suchen derralf`s Profil ansehen derralf eine E-Mail senden derralf eine private Nachricht senden derralf`s Homepage besuchen derralf zu Ihren Freunden hinzufügen derralf auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 439 Gäste online. Neuester Benutzer: MiaPatel
Mit 4889 Besuchern waren am 04.01.2020 - 20:40 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
angry Pulsar (48), B122 (24), BeneW (46), brutus1 (27), fuchsGoldenerRing (43), Godboy (RR) (33), Leonie (26), phoenix (59), sel (51), taliesin (56)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.11669 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012