Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Donnerstag, 15. November 2019
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    223
    Gestern:
    1.268
    Gesamt:
    19.152.798
  • Benutzer & Gäste
    4434 Benutzer registriert, davon online:
    kpf_stefan
    und 81 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
73851 Beiträge & 4894 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 15.11.2019 - 00:50.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Allgemeine Pfadfinderthemen » Seminarhaus im Süden Niedersachsens

vorheriges Thema   nächstes Thema  
18 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
jergen ist offline jergen  
RE:
1491 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Almi

Es ist nicht gerade selten, dass unterschiedliche und gleichermaßen anzustrebende moralische Ansprüche miteinander in Widerspruch geraten. Pfadfinder/innen verpflichten sich oft (mir sind nicht alle vorhandenen Varianten bekannt) durch ihr Gesetz zu Respekt bzw. Toleranz auch gegenüber jenen, die anderer Weltanschauung sind oder anderer Herkunft. Zahlreiche Vertreter der AfD tut erwiesenermaßen letzteres eben nicht. Die Toleranz findet landläufig ihr Ende, wenn sie auf erklärte Intoleranz beim Gegenüber trifft. Ich bin noch uninformiert, ob es bereits Bünde gibt, welche AfD-Mitglieder aus ihren Reihen ausschließen. Formulierungen in Satzungen, die es ermöglichen, Personen auszuschließen, die Gruppierungen angehören, welche den erklärten Zielen des eigenen Vereines zuwiderlaufen, gibt es durchaus und wurden in der Vergangenheit bereits in Bezug auf NPD-Mitglieder angewendet. Es würde mich interessieren, welche Bünde diesbezüglich schon auf die AfD reagiert haben.



Du meinst sowas?
- DPSG 1, DPSG 2
- PSG
- VCP

Vermutlich haben auch BdP und BMPPD entsprechende Positionen. Und du darfst nicht vergessen, dass sich diverse Landesjugendringe (für ihre Mitgliedsverbände) gegen eine Zusammenarbeit mit der AfD ausgesprochen haben, weil die AfD-Politik als jugendfeindlich wahrgenommen wird und verschiedene Jugendverbände/-ringe von der AfD gezielt angegriffen wurden.
Beitrag vom 14.07.2019 - 13:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
RE:
364 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Almi

...Formulierungen in Satzungen, die es ermöglichen, Personen auszuschließen, die Gruppierungen angehören, welche den erklärten Zielen des eigenen Vereines zuwiderlaufen, gibt es durchaus und wurden in der Vergangenheit bereits in Bezug auf NPD-Mitglieder angewendet. Es würde mich interessieren, welche Bünde diesbezüglich schon auf die AfD reagiert haben.


Der VCP hat dies zudem auch in seiner Satzung verankert:
https://www.vcp.de/fileadmin/user_upload/medien/Do...atzung. pdf --> § 10 (1) b
Beitrag vom 14.07.2019 - 18:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Almi ist offline Almi  
297 Beiträge
Almi`s alternatives Ego
Danke! Ich habe den Eindruck, dass es sich bislang um Bünde handelt, die ein zumindest jugendpolitisches Mandat ihrer Mitglieder haben, d.h. solche, die sich selbstverständlich offiziell auch zu Fragen positionieren, die im politischen Bereich angesiedelt sind und ggf. im parteiploitischen Bereich verortet werden könnten (allerdings ohne Bindung an eine bestimmte Partei).

Entsprechend habe ich den Eindruck, dass sich Pfadfinderorganisationen, die ihre Aufgabe nicht (auch nicht in Teilen) in einer politischen Standortbestimmung im Namen ihrer Mitglieder sehen, sich dazu eher nicht festlegen werden bzw. erst dann, wenn ein Verbot erfolgt ist. Denn würden sie es tun, würde das unter Garantie von zahlreichen Mitgliedern als Anmaßung empfunden werden. Gar nicht unbedingt wegen des konkreten Inhalts, sondern schlicht, weil es abgelehnt wird, dass ein Bund in solcher Form für alle seine Mitglieder spricht.

Ich freue mich über Gegenbeispiele lachend


Beitrag vom 16.07.2019 - 16:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Almi suchen Almi`s Profil ansehen Almi eine E-Mail senden Almi eine private Nachricht senden Almi`s Homepage besuchen Almi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): < zurück 1 (2) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 81 Gäste online. Neuester Benutzer: pengeluaransgp
Mit 3786 Besuchern waren am 27.09.2018 - 14:44 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: kpf_stefan
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
cristhynaa* (28), Doro (34), DSW79 (40), Gowan (58), Isalu (32), kpf_max (25), Langzwerg0101 (40), Mali (32), paddy15 (42), Piros (29), Sennäh (72), snooze (32)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.06462 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012