Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Dienstag, 19. September 2017
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    908
    Gestern:
    1.000
    Gesamt:
    18.354.948
  • Benutzer & Gäste
    4228 Benutzer registriert, davon online:
    moggeCP
    zweitaccount
    und 111 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
73889 Beiträge & 4665 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 19.09.2017 - 18:49.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Allgemeine Pfadfinderthemen » Pfadfinder-Teffpunkt 4.0

vorheriges Thema   nächstes Thema  
23 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
Löffel ist offline Löffel  
Pfadfinder-Teffpunkt 4.0
3339 Beiträge
Prolog:
Aufgrund eines viele Jahre währenden Konfliktes zwischen zwei Pfadfindern, hat gerade einer von den beiden seinen Account im PT gelöscht und in einer kleinen illustren Runde von alten PT-Hasen erklärt, dass der PT sowieso überflüssig und tot sei, weil hier seit Jahren nichts mehr los ist.

Auf meine Antwort, dass der PT doch eine Daseinsberechtigung genießt, allerdings an Attraktivität verloren hat, wurde ich gebeten, Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.

These:
Im PT hat sich ein Zustand eingeschlichen, der mit einigen Pfadfinderstämmen vergleichbar ist. Nach einem fantastischen Run und Zulauf in den 2000er Jahren nimmt mit der zunehmenden Bedeutung von Sozialen Netzwerken und der Beschränkung auf die Verwendung immer weniger Zeichen die Attraktivität des PT stetig ab, was sich an den Zugriffszahlen feststellen lässt. Junge Teilnehmer haben sich abgewendet, weil hier der Umgangston zu rau ist. Andere sind entnervt gegangen, weil ihnen die wiederkehrenden politischen Diskussionen zu viel waren. Weitere Umstände wurden bisher nicht ausreichend ermittelt, man kann kaum erkennen, dass sich der Verein PT besonders große Sorgen oder Mühen macht, den Zustand zu verändern. Alles dümpelt vor sich hin.

Alle diese Phänomene habe ich auch in meinem Pfadfinderstamm erlebt, wenn es sehr viele Mitglieder waren, gab es weniger gemeinsame Schnittmengen, die Unzufriedenheit und die Ansprüche wuchsen und irgendwann wurden es immer weniger Leute. Ein ewiges auf- und Ab - das einzig Beständige war die Veränderung.
Um in einem Stamm dann wieder etwas zu bewegen waren neue Impulse wichtig, die Förderung junger Köpfe und Geister und das Zulassen von neuen Visionen.

Eine echte Alternative gibt es nicht: Wir haben neulich so eine ähnliche Diskussion bei Facebook geführt und irgendwann völlig entnervt aufgegeben, weil man dort die Reihenfolge der Kommentare kaum noch verfolgen kann. Außerdem sind offene, bündeübergreifende Diskussionen nicht so gut möglich.

Wer sich also heute ein Bild über die Jugendbewegung von heute bei Facebook machen möchte, muss sich in zig Gruppen anmelden, wobei über diese Mehrkanal-Kommunikation fast nur noch ein Informationsaustausch möglich ist und sich aus o.g. Gründen kein wirkliches Diskussionsklima einstellen mag.

Für einen neuen Start würde ich mir folgende Verbesserungen wünschen:
- bessere Darstellungsmöglichkeiten auf Smartphones und Tablets
- Aufbereitung des Designs der HP
- Vereinfachter Import von Grafiken (früher war alles besser)
- Vereinfachte Suchfunktion ohne Sicherheitscode
- Kooperationen mit den Infoportalen der Bünde (analog zu Scouting, Schwarzzeltvolk etc.)
- Neue Rubriken: Fahrtenbilder, Fahrtenberichte, Gedenkseite für herausragende Personen und Nachrufe

Herzlich Gut Pfad aus dem jugendbewegten Vorruhestand irre



Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen (Marti)


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Löffel am 06.09.2017 - 08:57.
Beitrag vom 06.09.2017 - 08:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Löffel suchen Löffel`s Profil ansehen Löffel eine private Nachricht senden Löffel`s Homepage besuchen Löffel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Kolkrabe ist offline Kolkrabe  
RE: Pfadfinder-Teffpunkt 4.0
38 Beiträge
Einer der Hauptgründe des Aktivitätsverlustes hier dürfte in der selbstherrlichen, kritikunfähigen Art der Moderatoren begründet liegen, die oftmals weder neutral noch deeskalierend gewirkt oder auch nur ein Mindestmaß an zivilisierten Umgangsformen an den Tag gelegt haben.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Kolkrabe am 06.09.2017 - 20:24.
Beitrag vom 06.09.2017 - 20:24
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Kolkrabe suchen Kolkrabe`s Profil ansehen Kolkrabe eine private Nachricht senden Kolkrabe zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Löffel ist offline Löffel  
RE: RE: Pfadfinder-Teffpunkt 4.0
3339 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Kolkrabe

Einer der Hauptgründe des Aktivitätsverlustes hier dürfte in der selbstherrlichen, kritikunfähigen Art der Moderatoren begründet liegen, die oftmals weder neutral noch deeskalierend gewirkt oder auch nur ein Mindestmaß an zivilisierten Umgangsformen an den Tag gelegt haben.

Ich bin auch nicht mit jeder Moderatorenentscheidung einverstanden gewesen, aber diese Vorwürfe kann ich nicht nachvollziehen. Kannst du das mal bitte an Beispielen konkretisieren? Vielleicht wäre es gut, dafür einen Extra-Faden zu eröffnen.




Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen (Marti)
Beitrag vom 07.09.2017 - 08:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Löffel suchen Löffel`s Profil ansehen Löffel eine private Nachricht senden Löffel`s Homepage besuchen Löffel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Andir ist offline Andir  
Moderator
3506 Beiträge
Andir`s alternatives Ego
Ich habe den "Niedergang des PT" subjektiv eher mit der langatmigen Umstellung auf das neue PHPKIT-Datenbanksystem wahrgenommen, seit dem Funktionen wie die Grafikdarstellung nicht mehr (und nicht mehr richtig) funktionieren.

Auch ich vermute, dass viele, vor allem jüngere (<30?) User zu Social Networks wie Facebook weitergewandert sind. Jedoch wüsste ich dort keine vergleichbare überverbandliche Diskussionsgruppe.

Eine Lösung kann ich leider zeitlich bedingt nicht anbieten: Darunter leidet auch schon die Verbände-/Stämmedatenbank im Bereich der DPSG. Wer dort mit einsteigen möchte wäre mir herzlich wilkommen.



" 'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze."

(Lewis Carroll: Alice im Wunderland)

- Ich diskutiere in Schwarz und moderiere in Blau.
Beitrag vom 07.09.2017 - 12:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andir suchen Andir`s Profil ansehen Andir eine private Nachricht senden Andir`s Homepage besuchen Andir zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
308 Beiträge
Da sich selbst die Diskussion über die Ist-Zustand des PT in überschaubaren Grenzen hält, spricht für sich selbst.

Die Grafik ist auf dem Stand von vor 5 bis 10 Jahren. Das schreckt zunächst mal keinen ab, ist aber mit der Überladung an Links, der umständlichen Forums-Suchfunktion und den vielen wenig bis gar nicht aktualisierten Bereichen (Fahrten-Wiki, Terminseite, Linksammlung...) eher nicht einladend.

Die - in meinen Augen - beiden Kernbereiche, nämlich das Forum und die Bündesammlung inkl. Stämmefinder, leben ebenfalls vom Mitmachen. Im Forum werden aber Themen diskutiert, die in 90 % der Fälle nichts mit dem Leben als jugendlicher Sippenführer zu tun haben, sondern oft hochemotional und abgehoben diskutiert werden, persönliche Beleidigungen inkl. Zu der Bündesammlung kann ich nicht viel sagen, im Jahr 2000 hatte ich da noch kräftig mitgeholfen...

Die große Frage ist doch: Was würde der deutschen Pfadfinderszene fehlen, wenn es den PT morgen nicht mehr gäbe? Für mich wäre die einzige überparteiliche Diskussionsplattform weg, die sich mit den großen Themen der Szene befasst. Und mir würde die Sammlung fast aller Stämme in Deutschland fehlen. Das war es aber auch.

Ich gehe davon aus, dass die meisten, denen der PT wirklich am Herzen liegt, im Verein organisiert sind, ich selbst übrigens nicht. Falls es da noch mal zu einem Neustart kommen sollte, müsste man sich vielleicht mal ein langes Wochenende zur Klausur zusammensetzen und ein Zukunftsmodell entwickeln, inkl. Aufgabenverteilung. Da gehört dann ggf. auch eine Reduzierung auf die Kernbereiche dazu, denn z. B. Linksammlungen, Nachrichten, Termine, Umfragen und Geburtstagslisten können andere besser.

Die andere Möglichkeit wäre, den augenscheinlichen Verlust an Einfluss und Reichweite hinzunehmen und einfach den PT auf Sparflamme weiterlaufen zu lassen. Aber auch der Schritt gehört im Verein diskutiert und muss dann auch einmal öffentlich gemacht werden, damit diese hier geführte Diskussion - die es schon mehrfach gab - ein für alle mal zu beeenden. Auch das wäre man seinen Usern schuldig...



überbündischesTreffen 2017
Beitrag vom 09.09.2017 - 10:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine E-Mail senden HEINO eine private Nachricht senden HEINO`s Homepage besuchen HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Micha31535 ist offline Micha31535  
RE:
46 Beiträge
Micha31535`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von HEINO

Da sich selbst die Diskussion über die Ist-Zustand des PT in überschaubaren Grenzen hält, spricht für sich selbst....



Ich für meinen Teil habe mich bisher nicht schriftlich an dieser Diskussion beteiligt, das es für mich völlig irrelevant ist, ob sich hier einzelne Mitglieder (aus welchem Grund auch immer) anmaulen.

Mein Interesse liegt in den Informationen (die Neuen, aber auch die Älteren!), die ich hier bekomme. Ohne den PT wüsste ich z. B. bis heute nicht, dass unser Bundesgeschäftsführer den Job wechselt unglücklich .
Ja klar, einige Themen sind für mich in einfacher Betrachtung uninteressant (neue Gruppenleiter in BaWü betrifft mich als Niedersachsen nicht so direkt, aber selbst Cuxhaven oder Göttingen liegen zu weit von mir weg um direkte Betroffenheit zu haben), im zweiten Blick ist es aber schon interessant zu sehen, das auch anderswo die selben Probleme herrschen wie bei uns und - vor allem - wie diese anderswo gelöst wurden/werden. Daraus kann ich für mich Ideen entwickeln, wie das evtl. anzugehen ist. Auch die Infos, was anderswo, in anderen Bünden, an Aktionen läuft, ist für mich sehr interessant, in den Bünden herrscht auf Bundes- (und häufig auch Landes-)ebene Stillschweigen, was "die Konkurenz" macht.

Also kurz: JA, mir würde schon etwas fehlen, wenn der PT weg wäre!
Beitrag vom 09.09.2017 - 14:22
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Micha31535 suchen Micha31535`s Profil ansehen Micha31535 eine E-Mail senden Micha31535 eine private Nachricht senden Micha31535`s Homepage besuchen Micha31535 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Chewbacca ist offline Chewbacca  
RE: RE: Pfadfinder-Teffpunkt 4.0
222 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Kolkrabe

Einer der Hauptgründe des Aktivitätsverlustes hier dürfte in der selbstherrlichen, kritikunfähigen Art der Moderatoren begründet liegen, die oftmals weder neutral noch deeskalierend gewirkt oder auch nur ein Mindestmaß an zivilisierten Umgangsformen an den Tag gelegt haben.



Diesen Eindruck gewinnt man nicht nur als Opfer der Moderatoren sondern vor allem auch als einfacher Leser. Um dem Moderatoren weiterhin alle Möglichkeiten der Befangenheit zu lassen empfehle ich in einem ersten Schritt das Forum in ein Geschlossenes zu versetzten. So muss zumindest eingeloggt werden wenn man sich das nur durchlesen möchte. *G*

Ich bin auf die Anfeindungen die da nun kommen mögen schon nicht mehr gespannt, Sie langweilen mich nur noch.

PS:
(1 - 2 Mal im Monat hier)
Beitrag vom 10.09.2017 - 11:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Chewbacca suchen Chewbacca`s Profil ansehen Chewbacca eine E-Mail senden Chewbacca eine private Nachricht senden Chewbacca zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
kpf_stefan ist offline kpf_stefan  
Administrator
296 Beiträge
kpf_stefan`s alternatives Ego
Hallo zusammen,

ein spannendes Thema, und ich habe viele Gedanken dazu, die ich erst mal sortieren muss, vielleicht schiebe ich etwas nach, hier erst mal das was mit spontan einfällt.

Zuallererst: Ich würde den PT auch vermissen, wenn es ihn nicht gäbe. Ja, es ist nicht so viel los wie zu Hoch-Zeiten, aber ich finde es dennoch eine absolut wertvolle Plattform.

In vielen Punkten stimme ich dem Beitrag von Löffel zu. Das gilt insbesondere für die Wünsche nach Verbesserungen. Diese decken sich überwiegend mit Ideen, die ich für den PT habe und auch umsetzen möchte. Einen Anfang konnte ich mit der Umgestaltung der Startseite machen. Dass das nicht genug ist, sollte klar sein - aber es war das, was am schnellsten möglich war. Vieles von den anderen Dingen ist deutlich umfangreicher und deshalb nicht von heute auf morgen machbar. Davon dass es etwas mehr Mühe macht sollte man sich meiner Meinung nach auch nicht abschrecken lassen. Wenn wir den PT ganz toll auf Vordermann bringen und es am Ende nix bringt, haben wir es immerhin versucht glücklich

Das heißt nicht, dass ich von übermäßig vielen neuen Features träume. Ich möchte vermeiden, dass Dinge wie die Linksammlung entstehen, die kaum gepflegt werden (wobei das durchaus auch daran liegt, dass die Oberfläche sehr schlecht ist). So wie Löffel schreibt sind Kooperationen wie die mit der Scouting eine sinnvolle Sache (und auch bereits in Planung) - hier entsteht kein Pflegeaufwand für die Community, aber ein Gewinn an Content. Der PT wird auch als eine zentrale Infoquelle wahrgenommen: Man muss nicht 10 Seiten, Gruppen usw. abklappern, um festzustellen was gerade in der Szene los ist. Dazu tragen solche Kooperationen bei.

Die Analyse der Probleme des PT beschäftigt mich auch schon eine Weile. Nach meinem Eindruck gibt es zwei Dinge, die ich immer wieder höre. Das eine Argument ist, dass "nichts los sei", das kommt meistens von Nutzern die vor längerer Zeit den PT genutzt haben, als hier in manchem politischen Faden die Fetzen flogen. Nun muss man aber auch bedenken, dass diese Fäden damals auch vielen auf den Keks gegangen sind. Auch heute tummeln sich hier ein Haufen Leute, auch wenn nicht so viel geschrieben wird. Das merkt man allein schon daran, dass auch auf sehr spezielle Fragen häufig ziemlich flott hilfreiche Antworten kommen.
Das andere Argument ist, dass der Umgangston so schlimm sei ("ich trau mich nicht da was zu schreiben, da kommen nur blöde Kommentare"). Das finde ich besorgniserregend und ein Punkt an dem man dringend Arbeiten sollte, denn wenn sich ein solcher Eindruck verfestigt kommen auch keine neuen User auf die Plattform. Ich persönlich fände hier eine strenge Moderation sinnvoll.
Ich weiß aber nicht, ob meine Wahrnehmung mit der anderer übereinstimmt. Daher ist eine Umfrage in Vorbereitung, und zwar nicht nur online, sondern auch offline - und zwar auf dem bevorstehenden ÜT2017. Ich will dieses Lager dazu nutzen, auch mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die den PT nicht mehr oder noch nicht nutzen. Generell bin ich der Meinung dass der PT on- und offline deutlich sichtbarer werden muss.

Gut Pfad

Stefan



Oggi Oggi Oggi - Hoi Hoi Hoi !
Beitrag vom 10.09.2017 - 12:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von kpf_stefan suchen kpf_stefan`s Profil ansehen kpf_stefan eine private Nachricht senden kpf_stefan`s Homepage besuchen kpf_stefan zu Ihren Freunden hinzufügen kpf_stefan auf ICQ.com zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
Moderator
3359 Beiträge
Kurz zum Verein: Der Verein ist quasi meiner Meinung nach real nicht mehr existent, das Konzept der Online Vereinsversammlung hat sich als nicht praktikabel erwiesen. Die Weiterentwicklung scheidert an den zeitlichen und technischen Möglichkeiten der Vereinsmitglieder. Was läuft, ist das Aufbringen der (bescheidenen) Beträge die zum Finazieren der laufenden Kosten nötig sind.
Mitarbeiter konnten nicht gefunden werden, bei den 2 Treffen in Martinsfeld war die Rückmeldungen nicht gerade ermutigend und Angebote zur techischen und inhaltlichen Mitarbeit waren meist Lippenbekenntisse.
Prognose: Der PT wird weiter siechen und wenn genügend Mitglieder aus dem Verein ausgetreten sind, still von uns gehen, da die Mittel nicht mehr aufgebracht werden. So weit sind wir von dem Punkt nicht entfernt, meiner Meinung nach.


Beitrag vom 10.09.2017 - 12:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist online moggeCP  
RE:
2639 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von kpf_stefan
Ich persönlich fände hier eine strenge Moderation sinnvoll.



Das sehe ich ähnlich, wird aber gerne von Nutzern unterschiedlich ausgelegt:
- den einen geht es nicht "streng" genug zu, sie hätten es gerne, dass Moderatoren schneller und energischer "eingreifen" (Beiträge löschen, moderieren, Fäden sperren...)
- andere schreien bei dieser (oder anderer Gelegenheit) gerne gleich: "Zensur, Zensur!" und monieren "parteiische Voreingenommenheit", setzen sich selbst in die Opferrolle ("ich wollte ja nur auf xy hinweisen, wurde aber gleich vom Moderator abgebügelt.") Wobei ich mich dann auch frage, warum diese Leute dann doch noch hier mitlesen und -schreiben, wo doch alle und alles so schlimm ist?!

Ich persönlich mache im "Niedergang" des PT zwei Dinge aus:

- zum Einen hat sich gegenwärtig viel hin zu Facebook verlagert; "mache Facebook zu Deinem Facebook", d.h. man kann dort ja selber entscheiden, welche Leute man liest, welche Gruppen man abonniert... - klar könnte man jetzt auch sagen, dass man ja frei darin ist, gewisse Fäden im PT zu lesen/dort mitzuschreiben - oder eben nicht.

-zum Anderen glaube ich auch, dass sich viele, v.a. jüngere Teilnehmer, abschrecken ließen von den fetzigen Diskussionen mit politischem Hintergrund bzw. solchen Fäden, in denen es auch um Kriminielles (sexualisierte Gewalt) ging.


-Persönlich habe ich im PT Menschen kennengelernt, die mein Leben tatsächlich (im positiven Sinne!) geprägt und bereichert haben. Umgekehrt konnte ich auch Abgründe und Tiefen erleben. Wie im echten Leben halt! glücklich
-Auch angestoßen durch den PT bzw. die Diskussionen hier habe ich mittlerweile ein eher distanzierteres Verhältnis zur überbündischen Szene gewonnen. Zu stark waren die Eindrücke, die ich über Überbündisches kennen lernen konnte. (Schlagworte: Rechtsextreme Gruppen, Duldung und Förderung sexualisierter Gewalt). Als Einzelner "begnüge" ich mich tatsächlich mit den (überbündischen) Kontakten, die ich habe und auch pflege. Mein Bedarf an Jugendburgen und -begegnungsstätten ist erst einmal gedeckt. Außerdem bieten mir mein Stamm und mein Verband genug eigene "Freiflächen", in denen ich mich (meistens) gerne austobe. Die freie Zeit verbringe ich einfach mal anders. glücklich



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 10.09.2017 - 18:37
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
upsi ist offline upsi  
1997 Beiträge
upsi`s alternatives Ego
Ich habe noch eine ganz andere These:
Foren sind nicht mehr zeitgemäß, zumindest für junge Menschen zwischen 16 und 25, die ja doch das Hauptgruppenleiteralter haben.

Bei mir bei der Arbeit hatten wir auch mal ein Forum für unsere jugendlichen Teilnehmer. Das ist auch eingeschlafen. Begründung: Auf Foren haben sie keine Lust, das ist nicht deren Ding.

Ich denke, es liegt eher am Medium und verändertem Kommunikationsverhalten und würde da nicht unbedingt Parallelen mit dem Eigehen von Stämmen sehen. Das ist weit komplexer.

Dass der PT einschläft, wenn keine Jungen nachkommen, ist logisch, denn je älter wir werden, desto stärker sind wir weg von der Basis und desto weniger Diskussionsbedarf haben wir.

Manchmal muss man vielleicht auch erkennen, wenn man loslassen muss.




“Never argue with stupid people, they will drag you down to their level and then beat you with experience.”
Mark Twain
****************************************************
http://www.vcp-barmbek.de
http://www.schwarzzeltvolk.de
Beitrag vom 11.09.2017 - 11:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von upsi suchen upsi`s Profil ansehen upsi eine E-Mail senden upsi eine private Nachricht senden upsi`s Homepage besuchen upsi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Malte ist offline Malte  
Moderator
1547 Beiträge
Malte`s alternatives Ego
Nur weil etwas von der Allgemeinheit als anachronistisch angesehen wird, heißt das nicht, dass es im pfadfinderischen und/oder jugendbewegten Rahmen nicht funktionieren kann. Und auch sonst glaube ich nicht, dass es vor allem technische Fragen sind, die zum schleichenden Bedeutungsverlust des P.T. geführt haben. Genauso wenig werden technische Neuerungen zu einer echten Trendwende führen.

Eben weil ich dies so sehe bin ich vor gute einem Monat aus dem Trägerverein ausgetreten. Dabei ging es mir nicht darum, 12 zornige Euro im Jahr einzusparen. Es hatte mehr damit zu tun, dass mich die Entwicklung immer trauriger machte und ich keine Chance sah, wie ich mich einbringen könnte, um wirklich etwas an den Grundproblemen zu ändern.

Das entscheidende dieser Grundprobleme ist, dass zu keinem Zeitpunkt irgendjemand wirklich mit dem P.T. identifiziert hat. Eitschi sei hier in technischer Hinsicht einmal ausgenommen. Vielmehr pflegten faktisch alle Beteiligten eine gewisse Distanz.

So scheute etwa eine große Zahl von Moderatoren den Trägerverein wie der Teufel das Weihwasser und führte hierfür immer wieder wortreiche in meinen Ohren aber wenig überzeugende Argumente ins Feld. Hathi führte immer wieder an, dass hier bitte bloß keine Art von Bund entstehen solle. Und von den Teilnehmern der Gründungsversammlung war ich der Einzige, der auch den Weg nach Martinfeld zur ersten nicht online abgehaltenen regulären Mitgliederversammlung fand - unter anderem weil mehrere Gründungsmitglieder zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschieden waren. Ich könnte jetzt eine ganze Liste solcher Beispiele haarklein aufdröseln. Aber da das keinem hilft, belasse ich es bei diesen Beispielen.

Der Mangel an Überzeugung für eine gemeinsame Sache fand sicher auch im gegenseitigen Umgang im Forum Ausdruck. Für mich persönlich wurde es im P.T. auch erst gemütlich, als ich die ersten Moderatoren persönlich kennengelernt hatte. Diese Begegnungen waren aber mehr oder minder dem Zufall geschuldet, weil der P.T. jenseits des Internets nicht stattfand.

Insofern war es am Ende eine Online-Clique von Heavy Usern die dem P.T. den notwendigen Unterbau an Frequenz gab, den jedes Forum benötigt, um erfolgreich zu sein. Die tragenden Kräfte zogen sich dabei im Laufe der Jahre mehr und mehr aus ihren jeweiligen Szenen zurück und entsprechend gab es auch online weniger zu diskutieren.

Den endgültigen Knackpunkt verorte ich an dem Punkt, an dem eine P.T. Gruppe bei Facebook entstand. Diese wurde zwar kurz danach wieder aufgelöst, aber dann in kleinerem Kreis wieder aufgemacht. So wurden dann dort die Fäden des P.T. kommentiert und gar nicht mehr direkt in die Fäden eingestiegen. Außerdem erfolgte eine gegenseitige Vernetzung in Form von Freundschaftsanfragen.

Nachdem meine Identifikation mit dem P.T. auch nicht wirklich tiefschürfend war, stellte ich beim Anblick des übrigen Lebens der anderen Heavy User in Form von Facebook Meldungen fest, wie gering die gegenseitige Schnittmenge tatsächlich war und ist. In Einzelfällen wurde mir bei manchen Postings sogar regelrecht schlecht und meine persönliche Distanz wuchs entsprechend.

Vor diesem Hintergrund sehe ich keine Chance für ein Friede-Freude-Eierkuchen zurück auf null und wir fangen alle wieder an intensiv miteinander über den P.T. zu kommunizieren. Insofern hat der P.T. wenn überhaupt nur dann eine Chance wenn er in all seiner technischen Antiquiertheit für Jüngere einen ähnlichen Charme Faktor wie Kothen oder Affen erhält, weil er von seiner Grundstruktur besser zur ausgiebigen Tintenpisserei taugt als die modernen Plattformen des Web 2.0. Aber da sind wohl derzeit wenig potentielle Kaperer in Sicht.




www.myspace.com/bruncken

Beitrag vom 12.09.2017 - 23:39
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Malte suchen Malte`s Profil ansehen Malte eine E-Mail senden Malte eine private Nachricht senden Malte zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Almi ist offline Almi  
217 Beiträge
Almi`s alternatives Ego
Tja... ich geb zu, ich war auch schon länger nicht mehr regelmäßig hier... nun ja, es gibt halt eine große, aber dennoch überschaubare Themenauswahl... irgendwann sind die durchgesprochen und wenn wer die Diskussion wieder anfachen will, wird auf das bereits geschriebene verwiesen... und dann gibt es natürlich die "Platzhirsche" - seit Ewigkeiten nicht mehr aktiv, jenseits der Vierzig, aber haben zu wirklich allem etwas zu sagen.

Einen geschützten Bereich aufmachen, wo keine Ü30 rein darf könnte helfen?
Umstellung auf What's app? Ich weiß es auch nicht. Ich hab halt einfach zu wenig Zeit, um mich selbst auch da noch mit einzuklinken und rein positiv waren meine Erlebnisse hier ja auch nicht (natürlich alles selbst verschuldet, schon klar).
Beitrag vom 13.09.2017 - 11:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Almi suchen Almi`s Profil ansehen Almi eine E-Mail senden Almi eine private Nachricht senden Almi`s Homepage besuchen Almi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Matta ist offline Matta  
120 Beiträge
Matta`s alternatives Ego
Ich fände es sehr schade wenn es den Pfadfinder-Treffpunkt nicht mehr gibt. Der Meinungsaustausch hier hat mich sehr viel weiter gebracht. Aber auch praktische Hilfe habe ich bekommen. traurig heulend Aber wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben.
Gruß Matta



Pfadfinder sind immer gut drauf und nett zueinander.


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Matta am 13.09.2017 - 12:11.
Beitrag vom 13.09.2017 - 12:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Matta suchen Matta`s Profil ansehen Matta eine private Nachricht senden Matta zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Michael ist offline Michael  
RE:
Moderator
1293 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Almi

Tja... ich geb zu, ich war auch schon länger nicht mehr regelmäßig hier... nun ja, es gibt halt eine große, aber dennoch überschaubare Themenauswahl... irgendwann sind die durchgesprochen und wenn wer die Diskussion wieder anfachen will, wird auf das bereits geschriebene verwiesen... und dann gibt es natürlich die "Platzhirsche" - seit Ewigkeiten nicht mehr aktiv, jenseits der Vierzig, aber haben zu wirklich allem etwas zu sagen.

Einen geschützten Bereich aufmachen, wo keine Ü30 rein darf könnte helfen?
Umstellung auf What's app? Ich weiß es auch nicht. Ich hab halt einfach zu wenig Zeit, um mich selbst auch da noch mit einzuklinken und rein positiv waren meine Erlebnisse hier ja auch nicht (natürlich alles selbst verschuldet, schon klar).



Ok, dann ein Bereich, wo keine Ü18 rein dürfen, dann einer Ü25 und einer Ü40. Dann aber auch welche wo keine U18, U25 und U40 reindürfen. Und vielleicht stellt dann noch einer den Antrag, wo keine U60 reindürfen?

Ich sehe die Pfadfinderei immer noch als Gemeinschaft, wo jung und alt miteinander kommunizieren sollen/dürfen.

Auch das Wort Platzhirsche finde ich daneben. ganz egal in welcher Altersklasse wirst du welche finden, die meinen immer alles besser zu wissen als die anderen. Bei uns nennt man die Klugscheißer. Und du wirst immer Menschen finden, die in allem was Negatives sehen.

Vielleicht bietet wie weiter oben genannt eine Umstrukturierung des PT wirklich eine Chance zu einem Neuanfang.

Ansprechenderes Aussehen, "Neustart" eines Forums mit weniger Unterthemen und ansonsten eine reine Informationsseite zur Pfadfinderbewegung, Dazu auch mal eine Bereinigung der Mitglieder. Alle Accounts, die seit einem Jahr nichtmehr hier waren aus dem System löschen.

Außerdem sollten die Verbliebenen dann mal in ihren Stämmen Werbung machen, damit sich nochmal ein paar Junge mit frischen Elan hier anmelden.



Wenn du gelernt hast, daß man mit Ochsen nicht kommunizieren kann, läßt du es bleiben und lebst viel entspannter (Zitat Namargon Tree)
Beitrag vom 13.09.2017 - 21:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Michael suchen Michael`s Profil ansehen Michael eine E-Mail senden Michael eine private Nachricht senden Michael`s Homepage besuchen Michael zu Ihren Freunden hinzufügen Michael auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): (1) 2 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 111 Gäste online. Neuester Benutzer: Annabelle
Mit 3343 Besuchern waren am 20.12.2013 - 01:25 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: moggeCP, zweitaccount
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
kaju (38), krücke (37), Manro (67), Schnüffel (35), Susi Sue (26), Wapfi (31)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.77838 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012