Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Samstag, 17. Februar 2018
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    945
    Gestern:
    684
    Gesamt:
    18.505.947
  • Benutzer & Gäste
    4262 Benutzer registriert, davon online:
    maigl
    Michael
    Norbert
    und 232 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
74062 Beiträge & 4712 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 17.02.2018 - 22:29.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Büchervorstellungen und Rezensionen von Pfadiliteratur » Kreuz und Lilie

vorheriges Thema   nächstes Thema  
4 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
HathiCP ist offline HathiCP  
Kreuz und Lilie
Moderator
3382 Beiträge
Christliche Pfadfinder in Deutschland von 1909 bis 1972

Quellensammlung, Geschichten und Bewertungen. Zeigt die Entwicklung vom CVJM über die Bündische Phase, den Neuaufbau und die Entwicklung zum VCP . Spannungsfelder werden genauso wenig ausgenommen wie Fehlentwicklungen.
Sehr kurzweilig zu lesen ...wen die Geschichte interessiert sollte sich das Buch kaufen.
Wichern-Verlag , haerausgegeben im Auftrag des VCP ISBN 978 3 88981 365 7

Wird bestimmt mal auch so einen Kultstatus bekommen wie heute die graue Doku hat....


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von HathiCP am 01.02.2014 - 13:51.
Beitrag vom 01.02.2014 - 13:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Mol ist offline Mol  
21 Beiträge
Hier noch die Beschreibung aus der Vorankündigung:

Kreuz und Lilie

(17.12.2013) Erstmals wird die Geschichte der Christlichen Pfadfinder Deutschlands erzählt. Tausende Jungen und junge Männer wurden in dieser besonderen Gemeinschaft für ihr Leben geprägt. Das Abenteuer von Fahrt und Lager zog sie an, sie gestalteten ihre Gruppen nach der Boy-Scout-Idee des „Learning by doing“ und wuchsen in einen frohen christlichen Glauben hinein, ausgerichtet an dem Ziel, „Christen der Tat“ zu werden. 1909 in den Christlichen Vereinen Junger Männer entstanden, wurde die CPD Teil der bündischen Jugend und der weltweiten Pfadfinderbewegung. - Ein ganz besonderes Handbuch.

Die Autoren: Ulrich Bauer, Jobst Besser †, Bernhard Bischoff, Günter Brakelmann, Peter Dehmel, Klaus Detert, Volker Distel, Wilfried Duckstein, Dieter Karhof, Siegfried Keil, Hartmut Keyler, Matthias Mahlke, Simon Musekamp, Hermann Ortlieb, Wilhelm Peetz, Annemarie Peters-Studemund, Gerd Pfetscher, Kurt Picard, Hartmut Schwartz, Friedrich-Wilhelm Siggelkow, Albrecht Sudermann.



„Kreuz und Lilie“ - Christliche Pfadfinder in Deutschland von 1909 bis 1972 - Wichern-Verlag, Berlin, 480 S., 24,95 € - ISBN 978-3-88981-365-7. Bestellung sind bei F+F möglich: : http://www.fahrtenbedarf.de / oder per Email: freizeit at fahrtenbedarf.de


Die Autoren wünschen sich einen Dialog mit allen Leserinnen und Lesern. Hier der Text der Einladung zum Dialog, die den Bücher die im normalen Buchhandel vertrieben werden leider nicht beiliegt:

Liebe Leserin, lieber Leser, das Autorenteam, hat dieses Buch als Beitrag und Anstoß zum Gespräch geschrieben. Zum Gespräch zwischen unterschiedlichen Generationen und Positionen von Pfadfinderinnen und Pfadfindern, ihren Freunden, Kritikern und Beobachtern. Es soll zum Nachdenken und zur Diskusiion herausfordern: über evangelische Jugendbewegung in Deutschland und ihren Part in der Welt-Pfadfinderbewegung. So kann es zur Standortbestimmung der gegenwärtig aktiven Generation beitragen.
Das Buch ist als Handbuch angelegt. Es enthält eine Fülle von Informationen, als Ergebnis von Recherchen und Diskussionen eines Autorenteams mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Überzeugungen. Das erfordert kritisches Lesen, eigene Stellungnahmen und auch Aktionen.
Diese Karte lädt ein zum Gespräch mit uns Autoren. Über Antworten und Fragen würden wir uns freuen. Wir wollen Wege suchen, das Gespräch mit den Leserinnen und Lesern fortzusetzen. Wer daran interessiert ist, gebe uns bitte Namen und Anschrift bekannt. Selbstverständlich sind auch anonyme Echos möglich.

Ich bin keiner der Autoren, würde bei Bedarf aber den Kontakt herstellen gelangweilt

Gut Pfad & Viel Spaß beim Lesen
Torsten



Pfadfinden heißt auch miteinander reden und nicht über einander.....Hier im Forum ist ein guter Platz um damit anzufangen.

Erinnert Euch an Eure Versprechen, bevor Ihr auf den "Speichernbutton" unter Euren Post drückt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Mol am 03.02.2014 - 12:18.
Beitrag vom 03.02.2014 - 12:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Mol suchen Mol`s Profil ansehen Mol eine private Nachricht senden Mol`s Homepage besuchen Mol zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1416 Beiträge
Mal einige Eindrücke:

Beim Auspacken war ich erstmal enttäuscht: Erwartet hatte ich - auch nach einigen Projektberichten - eigentlich ein fest gebundenes Buch in Groß-Oktav-Format. Bekommen habe ich ein nahezu quadratisches pappgebundenes Buch im Klein-Oktav.
Das war sicher eine wirtschaftliche Entscheidung des Verlags, die aber leider auch die Handhabung erschwert: Für Format und Gewicht (Papierqualität und Dicke) des Buchs ist mir der Einband zu schwach. Außerdem sind die Abbildungen häufig sehr klein, eher im Briefmarkenformat als in brauchbarer dokumentarischer Qualität.
Da hätte ich doch gerne fünf Euro mehr bezahlt und einen festen Einband und erkennbare Fotos bekommen.

Aufgefallen sind außerdem einige unnötige Fehler bspw. bei den Abbildungen (zB S. 333 "Bundeslager 1942"?) und der Wiedergabe von Zitaten aus dem CPD-Schriftgut; bei letzteren wurden zusätzlich zu den Fehlern der Quellen weitere Fehler eingebaut, so ist die Übersicht über die CPD 1959 auf S. 104-106 dadurch weitgehend unbrauchbar (zumal die Quelle fehlt --> Jungenkalender 1959, also ist der Stand eigentlich "Oktober 1958"). Bei zitierten Texten wurden offensichtlich die Quellen im Lektorat nicht gegengelesen.

Inhaltlich gibt es aber kaum etwas zu bemängeln. Die Gliederung in nicht allzu lange Kapitel ermöglicht eine sehr angenehme Lektüre und die Darstellung ist fast durchgehend angenehm distanziert - was nicht unbedingt zu erwarten war, stammt doch die Mehrheit der Autoren aus den Erlebnisgenerationen 1955-1972. Dazu trägt sicher auch bei, dass das Kapitel über die letzten Jahre der CPD von einem "Nachgeborenen" verfasst wurde, der als Politologe auch eine vernünftige Einordnung in die Zusammenhänge vornehmen kann.

Und auch der Fachmann kann einiges Neue entdecken. Besonders spannend fand ich das Kapitel über die "Christliche Jungenschaft" in Berlin, von der ich zuvor fast nicht wusste. Auch der Bericht über die Entwicklungsprojekte ist spannend.

Das Namensverzeichnis aller Führer auf Landesmark- und Bundes-/Reichsebene im Anhang zeigt übrigens, dass da noch einiges an Forschungsbedarf besteht.

Zusammenfassend:

Kaufempfehlung, auch wenn ich mir eine Aufmachung gewünscht hätte, die dem Wert des Inhalts entspricht. Dem Käufer muss aber klar sein, dass das kein wissenschaftliches Werk mit umfangreichen Nachweisen etc. ist, sondern eine eher erzählerische Darstellung.
Beitrag vom 03.02.2014 - 13:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
314 Beiträge
Nachtrag: Die Buchpreisbindung wurde aufgehoben, daher kann das Werk für günstige 15 Euro angeboten werden:

Bestellung bei F&F

Daneben gibt es auch ein günstiges Gesamtpaket mit den drei Vorgängerbünden des VCP für unter 25 Euro:

Geschichte der CPD im Set mit der Geschichte des B...nd der EMP




Beitrag vom 15.01.2018 - 15:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 3 registrierte(r) Benutzer und 232 Gäste online. Neuester Benutzer: Lorenz Meyer
Mit 3343 Besuchern waren am 20.12.2013 - 01:25 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: maigl, Michael, Norbert
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Mail (34), mauswanderin (30), Moto (25), Schrottilein (30), _Achim_ (29)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.05962 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012