Allgemein
Unterscheidung zwischen Pfadfindertum -schaft -bund
11.12.2003 - 08:17

Lord Baden Powell, den wir liebevoll BiPi (B.P.) nennen, hat das PfadfinderTUM begründet.
Es war Ausgangspunkt sämtlicher Aktivitäten nach der von ihm vorgeschlagenen Pfadfinder-Methode, die Kinder und Jugendlichen von der "Straße" wegholen sollten, um sie zu lebenstüchtigen und ernstzunehmenden Persönlichkeiten heranzubilden ( zu erziehen).
Ganze Staaten und Länder richteten bald ihre Jugenderziehung nach Baden Powell´s Methode aus.
Die verschiedenen Dachverbände und Bünde entstanden, da EINE Mentalität oder Eigenheit eines Volkes nicht zur Richtschnur für alle anderen werden sollte und durfte. Die Methode blieb dieselbe: junge Menschen am Puls der Natur und mit Bildung für Werte zu guten und weltoffenen Staatsbürgern zu formen.
Man hüte sich aber davor, einen -seinen Pf-Bund als "absolut" zu setzen, denn Lord Baden Powell gründete eben das PFADFINDERTUM und keinen speziellen PfadfinderBUND.
Kriterium: Leben nach der Pfadfinder-Erziehungsmethode, Versprechen, Pfadfindergesetz welches in Anlehnung des Gründertextes beachtet wird. Dazu kommt noch die Ausrichtung zum christlichen Werteverständnis, damit die Welt besser hinterlassen wird, als zunächst vorgefunden.
Ich wünsche uns allen, ein pfadfinderisches Herz, im Sinne unseres obersten Pfadfinders aller Zeiten- Lord Baden Powell
GUT PFAD !


Mönch


gedruckt am 21.07.2019 - 11:26
http://www.pfadfinder-treffpunkt.de/include.php?path=content&contentid=107